Monatsrückblick Januar 2018

Der Februar ist schon recht weit fortgeschritten. Es wird endlich Zeit für den Monatsrückblick. Im Moment war und ist hier privat und beruflich einfach jede Menge zu stemmen. Abwechslung bietet dann das Literaturquiz „Kurzweil bis zur Buchmesse“, das Anfang Januar gestartet ist und wie der Titel schon sagt, noch bis zur Leipziger Buchmesse läuft. Ich freue mich riesig darüber, dass es so viele Mitspieler gibt und es in diesem Jahr sogar zu zwei Verlagskooperationen gekommen ist. Die Rowohlt-Runde ist bereits in Planung.

Im Januar gab es auch die beiden ersten Beiträge an der Litfaßsäule und ich denke, dass ich mit Elea Brandt (Opfermond) und Edda Keyser (Ella einfach passiert) zwei sehr unterschiedliche Autorinnen mit ihren aktuellen Werken vorstellen konnte. Da noch weitere Bücher in der Warteschlange sind, wird es auch weiterhin diese Art von Buchvorstellung geben.

Ansonsten ist meine Karte für die Buchmesse eingetrudelt und ich habe schon angefangen, mich auf die Buchmesse vorzubereiten und einige wenige Termine gemacht. Besonders freue ich mich natürlich, Leser*innen und andere Blogger*innen zu treffen. Ich werde wieder von Donnerstag bis Samstag da sein, es wird also reichlich Zeit für Gespräche geben.

 

Da ich in der ersten Januarwoche noch Urlaub hatte, sind es diesen Monat wieder mehr Bücher geworden, und die stelle ich Euch jetzt zusammen mit anderen Infos rund ums Lesen vor.

Die beliebtesten Beiträge waren in diesem Monat (nach Aufrufen)

Alice Feeney: Manchmal lüge ich [Rezension]
Kerstin Gier: Wolkenschloss
[Rezension]
Kurzweil bis zur Buchmesse 2018 – Runde 1 [Literaturquiz]

 Meine gelesenen Bücher

Cover (c) dtv Cover (c) Arena VerlagCover (c) Coppenrath Verlag Cover (c) Coppenrath Verlag Cover (c) Rowohlt Verlag Cover (c) Random House cbt Cover (c) Random House Knaus

 

Das Highlight des Monats

Cover (c) Coppenrath VerlagGar nicht so einfach, eine Wahl zu treffen. Absolut mitreißen konnte mich auf jeden Fall der zweite Teil der Dark-Matters-Trilogie von Teri Terry. Ich liebe die Bücher der Autorin und mach dann auch schon mal eine Ausnahme und lese Trilogien. Interessanterweise schafft es Teri Terry auch immer, dass der Mittelteil einer Trilogie nicht schwächer als der Auftakt wird. So macht Lesen richtig Spaß!


Die Enttäuschung des Monats

Cover (c) Random House Knaus

Es ist mir fast schon peinlich, dass ich dieses Buch überhaupt gelesen habe. Und das auch noch bis zum bitteren Ende. Ich hab ganz gern ein Buch auf dem Reader, das man gut in der Zeit vor dem Einschlafen im Bett lesen kann. Dafür ist das Buch auch bestens geeignet, weil die Glossen kurz sind, leider aber nicht kurzweilig. Ich weiß gar nicht, warum ich Jürgen von der Lippe früher lustig fand. Das meiste war dämlich und zum Teil sexistisch und zum großen Teil in alberne Witzchen verpackt.

Rezensiert

Ware, Ruth: Woman in Cabin 10
Blix, Ellen: Der Schein
Terry, Teri: Manipuliert (2)

Die Rezensionen von „Dumplin‘“ und „Kranichland“ folgen bei Veröffentlichung.

Weltenbummler-Challenge

Auch in diesem Jahr bin ich wieder bei der Weltenbummler-Challenge  der Wörterkatze dabei. Ich hab es inzwischen sehr lieb gewonnen, herauszufinden, wie verschiedene Länder ich literarisch bereise – wenn auch nach wie vor ohne den Challenge-Charakter. Im ersten Monat des Jahres war ich bereits in Norwegen, Großbritannien, den USA und natürlich auch in Deutschland.  Also bis auf Norwegen eigentlich nur die üblichen Verdächtigen.

 


visited 4 states (1.77%)

Bücher-Bingo

Ja, dieses Jahr habe ich mir endlich mal wieder eine Bingokarte erstellt, damit die liegengebliebenen Bücher vom letzten Jahr ihre Chance bekommen. Im Januar konnte ich auch schon ein Buch abstempeln. Am zweiten bin ich bereits dran.

Bücher Bingo 1

Lesekreis im Januar

Cover (c) dtvMein Lesekreis hat zuletzt „Als ich ein kleiner Junge war“ von Erich Kästner gelesen und es war mal wieder eines der sehr seltenen Bücher, bei denen wir uns einig sind, dass sie wirklich toll sind. Da in unserem Kreis zwei Frauen sind, die aus Dresden bzw. einer Nachbarstadt stammen, wurde noch viel über die Stadt und Erlebnisse und Erinnerungen gesprochen.

 

Bücherstammtisch im Januar

Ich war leider dieses Mal gar nicht dabei, weil ich zur Zeit montags einen Kurs für „Autogenes Training“ besuche. Das hilft bisher zwar nicht wirklich, aber ich tu echt immer mein Bestes, nicht dabei einzuschlafen! Ehrlich!
Ich hab aber ein Foto zugeschickt bekommen und Leonie hat mir die Bücher auch noch mal aufgelistet, so dass unsere Buchtipps trotzdem auf dem Blog aufgeführt werden können.

Unsere Bücher
Erich Maria Remarque: Der Weg zurück

Petra Hammesfahr: Die Sünderin
Curt Goetz: Die Tote von Beverly Hills

Matteo Righetto: Das Fell des Bären

Dora Heldt: Schnee ist auch nur hübsch gemachtes Wasser
J.R. Moehringer: Knapp am Herz vorbei

Wolfgang Schild: Verwirrende Rechtsbelehrung: Zu Ferdinand von Schirachs „Terror“
Holly Goldberg Sloan: Glück ist eine Gleichung mit 7

 Der nächste Bücherstammtisch findet am 5.03.2018 im Fischer statt.

6 Kommentare

  1. Liebe Mona,

    Manipuliert klingt interessant, ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob dieses Buch zu mir passen würde. Ruth Ware konnte mich mit ihrem Debüt nicht ganz überzeugen. Ich habe damals viel mit Längen zu kämpfen gehabt und hätte sorge, dass es mir mit ihrem neuen Thriller genau so ergehen könnte. Andererseits interessiert es mich immer sehr, wie sich ein Autor weiterentwickelt. Insofern, reizt mich Women in Cabin 10 schon noch ein bisschen.

    Ursprünglich wollte ich die LBM ausfallen lassen und mein Bein schonen. Aber, meine Lieben haben mir gestern zum Valentinstag bereits gebuchte Flüge geschenkt und so werde ich zu meinem Glück gezwungen. Ich freue mich nun ganz besonders und wir schaffen es dieses Mal auch uns zu sehen.

    Viele liebe Grüße

    Anja

    1. Ich fände es so schön, wenn wir uns sehen können. Ich hab auch dieses Mal nicht so ein volles Programm. Ein bisschen hab ich mich an die guten Vorsätze gehalten. 😉
      Wir können ja vorher noch mal schreiben und uns verabreden, wenn du magst.

      Liebe Grüße,
      Mona

  2. Hallo,
    das mit dem Bücherbingo klingt interessant. Wie wählst du denn da die Bücher aus? Einfach nach Lust und Laune? Und wenn du eine Reihe voll hast, „gewinnst“ du dann auch was? 😉
    Liebe Grüße
    Diana von lese-welle.de

    1. Ich hab Anfang des Jahres geguckt, welche Bücher im letzten Jahr liegen geblieben sind, und habe dann 25 ausgesucht. Ich hab auch erst überlegt, ob ich was „gewinne“, im Moment stehe ich aber einfach mit Mel (Bookrecession) im Wettstreit, wer mehr Punkte schafft. Hat ich so ergeben. 🙂
      Du kannst auch noch mal hier gucken.

      Liebe Grüße,
      Mona

  3. Guten Morgen, Mona!

    Wenn ich hier lese, dass „Manipuliert“ Highlight-Status erklommen hat, juckt’s mich noch mehr. Sehr schön, dass auch der 2. Teil hält, was er verspricht. Ich freue mich drauf!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Ich liebe die Bücher von Teri Terry, vielleicht kriegt sie von mir immer gleich Vorschusslorbeeren. Aber ich habe das Buch mal wieder mit Begeiserung gelesen.

      Liebe Grüße,
      Mona

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.