Tintenhain – Der Buchblog

Dagmar Bach: Glück und selig! – Lina und die Sache mit den Wünschen (3) [Rezension]

Cover Werbung Dagmar Bach: Glück und selig! Band 3
Cover © Fischer KJB

Es könnte alles so schön sein: Linas Fähigkeiten als gute Fee werden immer besser, und sie ist endlich glücklich verliebt! Doch innerhalb ihrer Patchworkfamilie wird diese Neuigkeit nicht gut aufgenommen. Jetzt stehen ein Haufen Regeln an, die romantische Dates fast unmöglich machen. Noch dazu funkt Rivalin Senta dazwischen. Lina muss unbedingt herausfinden, warum sie nur »schlechte« Wünsche erfüllen will – vor allem solche, die sich gegen Lina richten. Denn das wird langsam richtig gefährlich für sie. Wie kann sie Senta nur daran hindern? Da hat Lina eine geniale Idee… (Inhaltsangabe © Fischer KJB)

Mit “Glück und selig” ist nun der dritte Band der Glück-Trilogie von Dagmar Bach erschienen. Lina ist glücklich mit Arthur und sie hat endlich verstanden, wie das mit den Wünschen funktioniert. Doch Linas und Arthurs Eltern sind mit dem Glück ihrer Kinder nicht ganz so glücklich. Sicherheitshalber stellt Bea gleich jede Menge Regeln auf, die ein Treffen abseits vom Küchentisch kaum noch möglich machen. Linas Rivalin Senta stellt nun erst richtig ihre Stacheln auf und versprüht ihr Gift, wo immer es geht. Lina ist bald nur noch damit beschäftigt, Schadenbegrenzung zu betreiben. Wie kann sie Senta nur stoppen oder am besten für immer loswerden?

Es hat einfach wieder richtig Spaß gemacht, sich mit Lina und Arthur, die ja nun endlich glücklich zueinander gefunden haben, auf Glücksjagd zu machen. Was die Beziehung der beiden betrifft, ist eine Steigerung zu Band 2 eigentlich nicht mehr möglich und so liegt die Konzentration auch darauf, wie man Senta das Handwerk legen könnte. Aber das Versteckspiel der beiden Liebenden bietet dennoch Anlass für die eine oder andere witzige Situation. Dagmar Bach gelingt es wieder einmal nicht zuletzt durch das liebevolle, harmonische Miteinander der Geschwister und Stiefgeschwister für jede Menge Wohlfühlatmosphäre zu sorgen. Auch der Humor, die spritzigen Dialoge und leisen Zwischentöne können mich immer wieder begeistern. Dagmar Bachs Romane sind einfach rosarote Zuckerwatte und Balsam für die Seele.

“Glück und selig” rundet die Trilogie gelungen ab, wobei die emotionalen Höhepunkte für mich eher im zweiten Band zu finden waren. Auch trifft man noch einmal bereits bekannte Figuren und erfährt nebenbei, wie es bei ihnen weitergeht. Die Handlungsstränge werden gut aufgelöst, am Ende findet alles seinen Platz. Besonders gefreut hat mich dann die Ankündigung am Ende des Buches, dass es demnächst auch wieder mit Vicky aus der Zimt-Reihe weitergehen wird. Ich freue mich auf weitere verwunschene Abenteuer aus der Feder von Dagmar Bach!

© Tintenhain


Leseprobe

Die Glücks-Trilogie
1. Glück und los! (Rezension)
2. Glück und wieder! (Rezension)
3. Glück und selig!


Weitere Rezensionen von Bloggern
Leos Universum
Corni Holmes

Mehr von Dagmar Bach im Tintenhain
Die Zimt-Trilogie
1. Zimt und weg (Rezension)
2. Zimt und zurück (Rezension)
3. Zimt und ewig (Rezension)
4. Zimt und verwünscht – Sequel (Rezension)


Werbung
Trilogie, Band 3
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: FISCHER KJB (30. Juni 2021)
ISBN-10: 3737341508
ISBN-13 ‏: ‎ 978-3737341509
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Preis: € 17,00 [D]
Rezensionsexemplar
Cover Werbung Dagmar Bach: Glück und selig! Band 3
Cover © Fischer KJB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: