Monatsrückblick Juni 2019

Büchertisch der Bokkstagramerinnen bei Graff

Mit meinen Monatsrückblicken hinke ich immer hinterher, aber nun schauen wir doch mal zurück in den Juni. Dieser startete mit einer besonderen Aktion meiner Lieblingsbuchhandlung Graff. Auf Initiative einer Instagramerin lud die Buchhandlung an einem Sonntag zu einem Bookstagram-Treffen ein, zu dem sich Instagramerinnen und Buchbloggerinnen aus der Umgebung einfanden. Gemeinsam gestalteten wir einen Büchertisch mit unseren Buchtipps.

An Pfingsten startete hier im Tintenhain wieder einmal das Thrillerwochenende – mit durchschlagendem Erfolg und alle Bücher haben ein neues Zuhause gefunden. Wirklich schade, dass solche Aktionen aufgrund der Preispolitik der Deutschen Post für mich demnächst nicht mehr in diesem Umfang möglich sein werden.

Außerdem hatte unser Purzelchen seinen 5. Geburtstag, wir haben lauter Auftritte der Brass Band unserer Tochter besucht, die Feuerwehr hatte Jubiläum, unsere Älteste hatte ihren ersten Ball von der Tanzschule (und wir Eltern mussten vorher zum Üben antanzen). Beim Dorfflohmarkt haben wir von der Bücherei erneut Bücher verkauft und können nun von Erlös wieder neue Bücher anschaffen.

Wie immer vor den Ferien gab es  also viel Trubel und ich aufgrund meines Jobwechsels unverhofft Urlaub. Urlaub war das allerdings eher nicht. Am Ende des Monats habe ich mich dann von meinen Kolleg*innen in beiden Büros verabschiedet und nun waren nicht mehr nur meine Kinder am Backen, sondern auch ich. Der Abschied fiel mir dann schon schwer. Ich glaube, das haben sie mit Absicht gemacht. Besonders gerührt war ich, als meine ehemalige Projektleitung, die ich schon ewig nicht mehr gesehen habe (weil anderer Standort), bei meiner Verabschiedung vorbeikam und mir ein Buch schenkte, das sie mit ihrem Lesekreis gelesen hatte. Dabei stellte sich dann heraus, dass sie meinem Blog folgt, was ich so richtig toll fand.

Gelesen habe ich nicht so viel, wie man bei zwei Wochen Urlaub vermuten wollte, aber ein bisschen eben doch.

Die beliebtesten Beiträge waren in diesem Monat (nach Aufrufen)

Thrillerwochenende Tag 1 bis 3
Büchersendung wird teurer
Andreas Schlüter: Level 4 – Die Stadt der Kinder [Rezension]

 Meine gelesenen Bücher

Cover Abbas Khider Deutsch für alle
Cover © Hanser Verlag
Cover: Elisabeth Herrman Schatten der Toten Judith Kepler Band 3
Cover © Goldmann
Rebecca Fleet Das andere Haus Cover
Cover © Goldmann Verlag
Cover Jana Lukas Windstärke Liebe
Cover © Heyne Verlag
Cover Die Kreuzfahrer von Wladimir Kaminer
Cover © Wunderraum Verlag
Cover Harlan Coben Suche mich nicht
Cover © Goldmann Verlag
Cover Christopher Wilson Guten Morgen Genosse Elefant
Cover © Kiepenheuer & Witsch


Das Highlight des Monats

Cover Harlan Coben Suche mich nicht

Harlan Coben: Suche mich nicht

War irgendwie klar, oder? Ich freue mich über jedes neue Buch von Harlan Coben und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht.
Eine Rezension gibt es natürlich auch.

 


Das Highlight des Monats

Cover Christopher Wilson Guten Morgen Genosse Elefant
Cover © Kiepenheuer & Witsch

Christopher Wilson: Guten Morgen, Genosse Elfant

Dieses Buch hat mich so richtig überrascht, was wohl auch daran lag, dass ich gar nicht mehr wusste, wie es auf meiner Wunschliste gelandet war. Als ich dann mal reinschnuppern wollte, um zu sehen, was das überhaupt ist, war ich sofort gefesselt. Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen.
Eine Rezension gibt es auch.

 


Die Enttäuschung des Monats

Cover Abbas Khider Deutsch für alleObwohl ich vorher eine Leseprobe gelesen habe, war ich total enttäuscht von dem Buch. Es sollte sicher witzig sein, aber vielleicht mag ich die deutsche Sprache doch zu sehr, um darüber lachen zu können, wenn man sie verhunzt. Sprecht mir gern Humor ab.
Abbas Khider („Ohrfeige“) schafft in seinem Buch alle Schwierigkeiten der deutschen Sprache, wie zum Beispiel die Artikel, den Nebensatz und Genitiv und Dativ ab und ersetzt sie. Zum Beispiel heißt der neue Artikel „de“. Dabei orientiert er sich zum Teil am Arabischen.
Den Sinn des Buches habe ich nicht verstanden. Vielleicht kann es dabei helfen, zu verstehen, welche Schwierigkeiten Ausländer mit dem Deutschen haben und wo die Tücken liegen. Aber das war mir dann auch nichts Neues.

Rezensiert

Hülsmann, Petra: Meistens kommt es anders, wenn man denkt
Herrmann, Elisabeth: Schatten der Toten (3)
Fleet, Rebecca: Das andere Haus
Lukas, Jana: Windstärke Liebe
Coben, Harlan: Suche mich nicht
Wilson, Christopher: Guten Morgen, Genosse Elefant

Weltenbummler-Challenge

Die Weltenbummler-Challenge  von Wörterkatze gehört inzwischen fest zu meinem Leseprogramm. Ich habe es inzwischen sehr lieb gewonnen, herauszufinden, wie verschiedene Länder ich literarisch bereise – wenn auch nach wie vor ohne den Challenge-Charakter. Diesen Monat kam Litauen hinzu.


visited 8 states (3.55%)

Bücher-Bingo

Beim Bücher-Bingo kann ich tatsächlich mal wieder einen Stempel machen. Vom Bingo bin ich aber noch weit entfernt.
Mehr Infos zu meinem ganz persönlichen SuB-Abbau gibt es hier.

Bingo Karte

Lesekreis im Juni

Cover Tom Saller Wenn Martha tanzt
Cover © Ullstein

Tom Saller: Wenn Martha tanzt

Das Buch kam im Allgemeinen ganz gut an bei uns im Lesekreis. Das Thema Bauhaus ist ja gerade auch sehr aktuell und einige von uns beschäftigen sich gern damit.

Ich gebe zu, ich habe nicht mitgelesen, dafür aber den Podcast gehört. Der ist ziemlich nah am Buch und ich kann das Hörspiel sehr empfehlen.

Bücherstammtisch im Juni

Ulrike:
Juli Zeh: Unterleuten
Anna Wimschneider: Herbstmilch

Leonie:
Roald Dahl: Küsschen, Küsschen

Imke:
Thomas Meyer. Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse
John Lanchester: Capital
Andrew Sean Greer: Less

Cerstin:
Francesca Melandir: Über Meereshöhe
Alex Capus: Königskinder
Colson Whitehead: Die Nickel Boys

Mona:
Diana Menschig: Die Mohnfelder von Solferino
Lucia Zamolo: Rot ist doch schön

Der nächste Bücherstammtisch findet privat statt.

2 Kommentare

  1. Hallo,

    ich habe meinen Juni-Rückblick dieses Mal auch erst am 15. Juli geschrieben… 😀

    Das klingt nach einem echt interessanten Monat, besonders beneide ich dich um das Bookstagram-Treffen. 🙂

    LG,
    Mikka

    1. Naja, ich war da der Dinosaurier unter den Küken. 😂 Ich weiß nicht, ob ich da nochmal hingehen würde. Es war schon etwas seltsam und auch nicht besonders gut organisiert. 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.