Neu im Bücherregal #68

Neu im Regal Neuzugänge Logo

Es wird allerhöchste Zeit für einen Post meiner Neuzugänge, bevor es hier unübersichtlich wird. So kurz vor den Ferien wird auch das nächste Update nicht lange auf sich warten lassen.

Viel Spaß beim Stöbern!

Limited Edition Cover Ursula Poznanski Erebos
Cover © Loewe Verlag

„Erebos (Limited Edition)“– Ursula Poznanski
Rezension

Es ist da! „Erebos“ gibt es jetzt als Sonderauflage mit farbigem Beschnitt und goldgeprägter Signatur als Sammlerstück. Klar, dass das Buch hier einziehen muss. Ich freue mich auch schon sehr auf Band 2, der im August ebenfalls in dieser Ausstattung erscheint.

Nick ist besessen von Erebos, einem Computerspiel, das an seiner Schule von Hand zu Hand weitergereicht wird. Die Regeln sind äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance, Erebos zu spielen. Er muss dabei immer allein sein und darf mit niemandem über Erebos reden. Wer dagegen verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann das Spiel nicht mehr starten. Was aber am merkwürdigsten ist: Erebos erteilt Aufträge, die in der realen Welt ausgeführt werden müssen. Und dann befiehlt das Spiel Nick, einen Menschen umzubringen. (Klappentext © Loewe Verlag)

 

Cover Harlan Coben Suche mich nicht
Cover © Goldmann Verlag

„Suche mich nicht“ – Harlan Coben

Neues von Harlan Coben! Auch wenn es Stimmen gibt, die bemängeln, dass er ja immer dasselbe Muster bedient, ich liebe seine Thriller und lasse mich auch sehr gern von seinen Plottwists überraschen. Bin schon mittendrin!

Für Simon wird ein Alptraum wahr, als seine Tochter Paige von einem Tag auf den anderen verschwindet. Hinterlassen hat sie eine Botschaft, in der sie klar macht, dass sie nicht gefunden werden will. Panisch begibt sich Simon auf die Suche, und als er Paige im Central Park tatsächlich entdeckt, erkennt er seine Tochter nicht wieder. Denn diese junge Frau ist völlig verstört und voller Angst. Sie flieht vor ihm, und Simon hat nur eine Chance, wenn er sie retten will: Er muss ihr in die dunkle und gefährliche Welt folgen, in deren Sog sie verloren ging. Und was er dort entdeckt, reißt ihn und seine gesamte Familie in einen Abgrund … (Inhaltsangabe © Goldmann Verlag)

 

Cover Yrsa Sigurdardóttir R.I.P.
Cover © btb Verlag

„R.I.P.“ – Yrsa Sigurdardóttir

Und auch von Yrsa Sigurðardóttir gibt es etwas Neues! Kommissar Huldar ermittelt wieder und auch Psychologin Freyja ist dabei. Ich freue mich schon aufs Lesen, auch wenn es mir beim Klappentext doch ein bisschen mulmig wird.

Er mordet kalt und brutal: Zwei Jugendliche sind seine Opfer. Über Social Media müssen Freunde deren letzte qualvolle Minuten mitansehen. Und dieser Mörder ist noch nicht fertig: Ein weiterer Junge wird vermisst. Was verbindet die Jugendlichen? Wer glaubt, sie verdienten den Tod? Und kann der Junge noch gerettet werden?
Huldar und sein Team ermitteln. Auch Psychologin Freyja wird wieder in die Untersuchungen einbezogen, trotz anfänglichen Widerwillens. Gemeinsam müssen sie den gnadenlosen Mörder finden, bevor er wieder zuschlägt… (Inhaltsangabe © btb Verlag)

 

Cover Exit Now Teri Terry
Cover © Coppenrath Verlag

„Exit Now“ – Teri Terry

Ich liebe Teri Terry dystopische Jugendromane und besonders hat es mir die „Slated“-Trilogie angetan. Mit „Exit Now“ wird die Vorgeschichte erzählt und ich bin wahnsinnig gespannt darauf. Das Buch erscheint im August. (Leseprobe)

Großbritannien nach dem Brexit: Die 15-jährige Sam lebt in einem goldenen Käfig. Hohe Mauern schirmen sie ab vor bettelnden Familien. Panzerglas schützt sie vor Bombenanschlägen. Auf Empfängen lächelt sie zu den Reden ihres einflussreichen Vaters. Doch als Sam die zwei Jahre ältere Ava kennenlernt, erwacht sie aus ihrer Erstarrung:
Wieso gibt die Regierung den Jugendlichen die Schuld am Terror im Land?
Warum kontrolliert die Polizei plötzlich ihre Handys und jede ihrer Bewegungen?
Wohin verschwinden so viele Mädchen aus ihrer Schule?
Sam und Ava fühlen sich, als würde ihnen die Luft zum Atmen genommen und sie wollen sich wehren. Aber wie, wenn das ganze Land sich gegen sie wendet? (Klappentext © Coppenrath Verlag)

 

Cover Lucia Zamolo Rot ist doch schön
Cover © Bohem Verlag

„Rot ist doch schön“ – Lucia Zamolo

Bei meinem Besuch beim Coppenrath Verlag wurde ich auf dieses Buch aufmerksam und fand, dass das doch etwas für meine Töchter sein könnte. Ein ganz unkomplizierter, offener Umgang mit dem Thema Menstruation und vielleicht noch den einen oder anderen guten Tipp. Wir hatten Spaß mit dem Buch. Eine Rezension kommt noch.

Warum werde ich ein bisschen rot, wenn mir in der Öffentlichkeit ein Tampon aus der Tasche fällt? Wieso sage ich, ich sei krank, obwohl ich Menstruationsschmerzen habe? Und warum hat mein Sportlehrer jedes Mal mit den Augen gerollt, wenn ein Mädchen sich für den Unterricht entschuldigen ließ?
Kurz: Wieso weshalb warum ist das Thema Menstruation ein Tabu? (Inhaltsangabe © Bohem Verlag)

 

Cover Dagmar Bach Glück und los! Lina und die Sache mit den Wünschen
Cover © Fischer KJB

„Glück und los!
Lina und die Sache mit den Wünschen (1)“
– Dagmar Bach

Ich liebe ja die Zimt-Trilogie von Dagmar Bach und habe mich sehr gefreut, als hier mit „Zimt und verwünscht“ noch ein Bändchen nachgeschoben wurde. Hier treffen wir bereits auf Lina, die nun ihre eigene Reihe bekommt.

Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen, das wär’s! Früher war Lina überzeugt, dass sie das kann und eine echte Glücksbringerin ist: Um sie herum gingen urplötzlich geheime Wünsche in Erfüllung. Doch das ist schon lange her. Und was genau es war, das die Wünsche wahr werden ließ, hat Lina nie herausgefunden. Schade eigentlich, denn nun hat sie selbst einen riesengroßen Wunsch: Sie will sich endlich, endlich richtig verlieben, mindestens auf den ersten Blick! Wild entschlossen versucht sich Lina wieder an der Sache mit den Wünschen. Leider enden all ihre Experimente im größten Chaos… (Klappentext © Fischer KJB)

 

Cover Jana Lukas Windstärke Liebe
Cover © Heyne Verlag

„Windstärke Liebe“ – Jana Lukas
Rezension

Ein Spontankauf, der sofort getätigt werden musste, als das Buch erschien. Gelesen habe ich es auch gleich – und inzwischen auch die Zitronenlimonade ausprobiert. Göttlich!

Claras Leben ist aus den Fugen geraten. Sie verliert ihren Job als Goldschmiedin und wird von ihrem Freund verlassen. Für einen Sommer müsste das Drama genug sein. Doch dann zwingen die Umstände Clara, die Ferien gemeinsam mit ihrer pubertierenden Schwester Sophie im Haus ihrer Großmutter am Bodensee zu verbringen. Der spektakuläre Blick über das Wasser und der alte Bootssteg, von dem man die Füße baumeln lassen kann, helfen da wenig. Bootsbauer Justus scheint in diesem Chaos die einzige angenehme Abwechslung zu sein. Das Kribbeln, das seine Blicke in ihrem Bauch auslösen, kommt einem Feuerwerk gleich. Kann er Clara helfen, zu sich selbst zurückzufinden? (Inhaltsangabe © Heyne)

 

Cover Sarah Stovell Sie liebt mich. Sie liebt mich nicht
Cover © Droemer Knaur Verlag

„Sie liebt mich, sie liebt mich nicht“ – Sarah Stovell

Mal wieder ein Psychothriller, der vielversprechend klingt. Klar, dass der einziehen musste.

Bo und Alice: Bestseller-Autorin die eine, höchst talentiert und noch ganz am Anfang ihrer Schriftsteller-Laufbahn die andere. Auf einem Schreibworkshop lernen sie sich kennen, und Bo beschließt sofort, Alice unter ihre Fittiche zu nehmen. Aber da ist noch mehr zwischen den beiden, prickelnd, knisternd – oder doch nicht? Wird Bo tatsächlich ihre Ehe und das Glück ihrer geliebten kleinen Töchter riskieren? Würde Alice ohne guten Grund ihr Leben zerschlagen, nur um in Bos Nähe sein zu können? Ein trickreiches Psycho-Duell und ein Meisterstück der Manipulation, das bis zur letzten Seite überrascht. (Klappentext © Droemer Knaur Verlag)

 

Cover Petra Hülsmann Meistens kommt es anders, wenn man denkt
Cover © Bastei Lübbe

„Meistens kommt es anders, wenn man denkt“ –  Petra Hülsmann
Rezension

Auf das neue Buch von Petra Hülsmann habe ich sehnsüchtig gewartet. Klar, dass es sofort einziehen musste. Gelesen habe ich es auch sofort.

Nele hat von der Liebe die Nase gestrichen voll. Ihr neuer Job bei einer angesagten Hamburger PR-Agentur soll ab jetzt an erster Stelle stehen. Inhaber Claas betraut sie mit der Imagekampagne für den Politiker Rüdiger Hofmann-Klasing, dessen Umfragewerte tief im Keller sind – aus gutem Grund, wie sie bald herausfindet. Darüber hinaus beschließt ihr kleiner Bruder Lenny, der das Down-Syndrom hat, sich eine eigene Wohnung zu suchen. Ausgerechnet Nele soll ihn im Kampf mit den besorgten Eltern unterstützen, dabei ist sie doch insgeheim die größte Glucke von allen. Um das Chaos perfekt zu machen, stellt Nele fest, dass Claas mehr als nur ein netter Chef für sie ist und dass er ihr Herz ganz schön zum Stolpern bringt. Aber soll sie sich von der Liebe etwa schon wieder einen Strich durch die Rechnung machen lassen? (Inhaltsangabe © Bastei Lübbe)

 

Cover Die Unausstehlichen & ich - Das Leben ist ein Rechenfehler Vanessa Walder Die Unausstehlichen & ich - Das Leben ist ein Rechenfehler
Cover © Loewe Verlag

„Die Unausstehlichen & Ich“ – Vanessa Walder

Dieses Buch ist der erste Band einer neuen Kinderbuchreihe von Vanessa Walder, die man bereits von „Das wilde Mäh“ kennt. Internat, Berge und eine Menge Ärger, das klingt interessant.

Ennis Wutanfälle haben ihren Grund: Ihre Pflegeeltern stecken sie in ein abgelegenes Internat, und nehmen ihren Bruder Noah mit in die Schweiz. Aber Enni hat einen Plan: Ausbrechen und ihn finden. Zu dumm, dass sie dafür die Hilfe der anderen Schüler braucht, denn die findet Enni unausstehlich. Doch dann stellt sich raus, dass die Unausstehlichen eine eigene, nervenzerfetzende Geheimaktion planen und dafür Ennis Hilfe brauchen… (Klappentext © Loewe Verlag)

 

Kennt Ihr einige der Bücher und habt sie vielleicht schon gelesen?

12 Kommentare

  1. Hallo und guten Mona,

    klar ….wer kennt Erebos nicht..damit habe ich meine Jungs wieder zum Lesen gebraucht..grins..
    Bin gespannt was und wie beim 2.Band der Ansatz an Erebos ist und wird…..

    LG..Karin..

  2. Als ich „Windstärke Liebe“ bei dir gesehen habe, habe ich es direkt gekauft. Allerdings ist es auf dem E-Book-Reader für den Urlaub… Ich freue mich also noch darauf. „Meistens kommt es anders, wenn man denkt“ war ein Pflichtkauf für mich – ich habe auch die ganzen anderen Bücher der Autorin.
    „Die Unausstehlichen & Ich“ wollte ich auch noch haben. Es wurde mir auf der Buchmesse in Leipzig vorgestellt und ich fand, dass es sehr interessant klang. Gut, dass ich mich jetzt durch deinen Beitrag wieder daran erinnere. 🙂

    1. Ich wünsche dir einen schönen Urlaub und viel Spaß mit dem Buch. Das ist so ein richtiges Wohlfühlbuch, genau richtig für den Urlaub oder auch, wenn man so wie ich keinen machen kann. 😀

      Liebe Grüße
      Mona

  3. Erebos hab ich mir in der chicen Ausgabe auch gegönnt und lese gerade 😉 Und RIP hätt ich auch noch gerne…ach ja….

    Schönes Wochenende
    Bine

    1. Die Ausgabe ist echt toll, da hat sich der Verlag was Feines ausgedacht. Auf den zweiten Teil bin ich furchtbar gespannt!
      Im Moment könnte ich ständig Bücher kaufen, nur habe ich gar nicht die Zeit, sie zu lesen. Sommerurlaub fällt leider aus.

      Liebe Grüße
      Mona

  4. Hey Mona,

    „Suche mich nicht“ werde ich heute beginnen. Es ist mein erstes Buch von ihm und ich bin schon so gespannt. 😀
    Von Teri Terry möchte ich auch bald mal was lesen. Bisher sind alle Bücher eher auf meiner Wunschliste als im Regal gelandet… 🙁

    Hab einen tollen Abend. 🙂

    Ganz lieben Gruß

    Steffi

    1. „Suche mich nicht“ haben wir ja nun gleichzeitig beendet und ich freue mich so, dass es dir auch so gut gefallen hat!
      Von Teri Terry kann ich unbedingt die „Slated“-Trilogie empfehlen, da stimmt einfach alles. Umso mehr bin ich auf das Prequel gespannt. Ob es der Trilogie gerecht werden wird?

      Liebe Grüße
      Mona

  5. Guten Morgen, Mona!

    Ich schmelze hier gleich weg. Nicht nur weil es heiß ist, sondern weil du so tolle neue Bücher vorstellst!

    „R.I.P.“ möchte ich natürlich auch unbedingt lesen. 🙂 Das Island-Setting ist so toll. Und jetzt auch noch mit isländischen Social-Media-Bezug, das wird sicherlich interessant.

    „Erebos“ habe ich vor Jahren gelesen. Ich habe so eine silberne Sonderausgabe im Regal und bin sehr auf die Fortsetzung gespannt. Die habe ich natürlich vorbestellt. ^^

    Liebe Grüße & schönes Wochenende,
    Nicole

    1. Ich habe auch die silberne Sonderausgabe! Die erste Ausgabe (Klappenbroschur) gab es nicht mehr, als ich es mir kaufen wollte. Da hatte ich zu lange gezögert, es mir zu kaufen, weil ich es ja schon leihweise aus der Bücherei gelesen hatte.
      Mit R.I.P. muss ich endlich mal anfangen. ich komme gerade gar nicht zum Lesen. :-/

      Liebe Grüße
      Mona

  6. Hallo,

    „Erebos“ steht in der alten Auflage imer noch ungelesen hier rum, muss ich gestehen… Ich habe ein paar Bücher der Autorin gelesen, mir dann direkt ein paar andere gekauft, und wie das immer so ist mit dem SUB, stehen ein paar davon immer noch hier. Aber ich sollte das mal als Anlass nehmen, das zu ändern! 🙂

    Von Harlan Coben habe ich noch nichts gelesen, obwohl ich mir das schon länger vorgenommen habe.

    Von Yrsa Sigurðardóttir habe ich bisher nur Einzelbände gelesen, will aber auch schon länger mal in die ‚Huldar und Freyja‘- und ‚Dóra Gudmundsdóttir‘-Reihen reinlesen.

    „Sie liebt mich, sie liebt mich nicht“ klingt interessant!

    LG,
    Mikka

    1. Ich habe von Yrsa Sigurðardóttir zuerst die Einzelbände gelesen und die fand ich unglaublich gut. Von Harlan Coben kann ich dir auch „Das Grab im Wald“ oder „Ich finde dich“ unbedingt empfehlen, die haben so ein Ausgangsszenario, bei dem man sich fragt, wie der Autor das jetzt lösen will. 😀
      „Erebos“ war mein erstes Buch von Ursula Poznanski und es ist immer noch mein Lieblingsbuch. Gerade versuche ich, es meiner Tochter schmackhaft zu machen. 😀

      Liebe Grüße
      Mona

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.