Neu im Bücherregal #51

Logo Neu im Regal

 

Vor Weihnachten gab es wieder Buchpost bzw. ich hab noch mal den Buchladen gestürmt. Bei „Woman in Cabin 10“ habe ich schon vor Erscheinen geschaut, ob es in den Buchhandlungen ausliegt und genauso war es. Natürlich habe ich es dann auch recht schnell gelesen. Die anderen Bücher sind Rezensionsexemplare, die noch nicht erschienen sind.

Wie immer führt Euch ein Klick aufs Cover zur Verlagsseite.

 

Cover (c) Arena Verlag„Der Schein“ – Ella Blix

Ein Jugendbuch, das mysteriöse Spannung verspricht.

Alina ist neu auf dem Internat Hoge Zand auf der kleinen Ostseeinsel Griffiun. Eines Nachts sieht Alina aus einem der Turmzimmer ein dunkles Schiff am Horizont, das seltsame Blitze über das angrenzende Naturschutzgebiet schießt. Auf der Suche nach Antworten trifft sie in den Dünen auf Tinka, der sie sich sofort auf unheimliche Weise verbunden fühlt. Das Mädchen mit der seltsamen Ausrüstung weiß viel mehr, als sie wissen dürfte und verschwindet immer wieder spurlos. Als Alina mit Hilfe der Lonelies, ihrer neuen Freundes-Clique, versucht, den Rätseln der kleinen Insel auf die Spur zu kommen, macht sie eine Entdeckung, die alles in Frage stellt, was sie jemals für wahr gehalten hat … (Klappentext)


Cover (c) Rowohlt VerlagKranichland – Anja Baumheier

Eine Geschichte, die mich aufgrund des geschichtlichen Hintergrunds besonders anspricht.

Die Groen-Schwestern wachsen im Ost-Berlin der sechziger Jahre heran. Unterschiedlicher könnten die beiden Mädchen nicht sein: Charlotte, die ältere, brennt ebenso für den Sozialismus wie ihr Vater Johannes, der am Ministerium für Staatssicherheit Karriere macht. Die künstlerisch begabte Marlene hingegen eckt überall an und verliebt sich Hals über Kopf in Wieland, einen Pfarrerssohn, der die DDR kritisch hinterfragt. Mit jedem Tag wächst die Sehnsucht nach einem Leben in Freiheit. Als das junge Paar beschließt, in den Westen zu fliehen, trifft Marlenes Vater eine Entscheidung – mit fatalen Folgen, die noch Jahrzehnte später spürbar sind … (Klappentext)


Cover (c) dtv„Woman in Cabin 10“ – Ruth Ware

Nach „Im dunklen, dunklen Wald“ der zweite Thriller von Ruth Ware.
Rezension

Die Journalistin Lo Blacklock nimmt an der Jungfernfahrt eines exklusiven Luxuskreuzfahrtschiffs durch die norwegischen Fjorde teil. Ein wahr gewordener Traum. Doch in der ersten Nacht auf See erwacht sie von einem Schrei aus der Nachbarkabine und hört, wie etwas ins Wasser geworfen wird. Etwas Schweres – wie ein menschlicher Körper. Sie alarmiert den Sicherheitsoffizier. Aber die Nachbarkabine ist leer, ohne das geringste Anzeichen, dass hier jemand wohnte. Die junge Frau aus Kabine 10, mit der Lo noch am Vortag gesprochen hat, scheint nie existiert zu haben. (Klappentext)


Cover (c) Rowohlt„Bis zum Himmel und zurück“ – Catharina Junk

Dieses Buch habe ich aus einer Laune heraus gewählt und ich bin gespannt auf diese Familiengeschichte.

Drama, Crime und Love-Stories. Als Drehbuchautorin kann Katja unzählige Leben leben, ohne selbst große Gefühle zu riskieren. Perfekt also. Okay, manchmal kommt Ratko vorbei, aber Liebe ist das eigentlich nicht. Doch als Katja eine Familienserie entwickeln soll, klappt es mit dem Schreiben plötzlich nicht mehr. Ihre eigene Familie ist nämlich ein Trümmerhaufen. Als sich dann ihre Mutter mit einer erschütternden Neuigkeit meldet, wie aus dem Nichts eine Halbschwester auftaucht und Katja ständig an Joost denken muss, kann sie sich nicht länger vor ihrer eigenen Geschichte verkriechen. Die muss nämlich dringend neu geschrieben werden… (Klappentext)


Cover (c) Coppenrath Verlag„Manipuliert (2)“ – Teri Terry

Der zweite Band nach „Infiziert“ (Rezension) – ich bin so gespannt, wie es weitergeht.

Alle um dich herum, alle denen du nahe sein willst, alle die du liebst, sterben – und es ist deine Schuld!
Shay ist sich sicher, dass sie die Lösung gefunden hat, um die Seuche aufzuhalten: sie muss sich von allen isolieren, denn als Überlebende ist sie gleichzeitig Überträgerin der tödlichen Krankheit. Im ganzen Land beginnt eine Hexenjagd nach weiteren Überlebenden. Und dabei erkennt niemand, dass sie einer großen Verschwörung aufgesessen sind: der wahre Verursacher der Katastrophe ist weiterhin unentdeckt und nur Shay und ihre große Liebe Kai können seine Identität enthüllen. (Klappentext) – Leseprobe

Kennt Ihr einige der Bücher und habt sie vielleicht schon gelesen?

8 Kommentare

  1. Hallo Mona 🙂

    also gelesen habe ich zwar noch keines der Bücher, aber „woman in cabin 10“ habe ich direkt auf meine Wunschliste gesetzt. Im dunklen dunklen Wald hat mir damals total gut gefallen!

    Liebe Grüße
    Meiky

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.