Ivo Pala: Der Drache hinter dem Spiegel [Kinder-Rezension]

Nachdem die Tinteneule (11) hier ihre erste Rezension veröffentlicht hat, möchte auch meine jüngere Tochter ein Buch vorstellen. Sie ist 9 Jahre alt, geht in die 3. Klasse und nennt sich Tintenkäuzchen.
Cover (c) Sauerländer

Inhalt:
William und seine Geschwister müssen zu ihrem Großvater nach Schottland ziehen. Sie haben ihn noch nie gesehen und kennen nur seinen Namen. Die Kinder treffen ihn nicht am Hafen, wie es verabredet war. Auf dem Marktplatz fragen sie alle Leute, ob sie ihren Großvater Finn O’Brian kennen. Eine alte Frau kann ihnen weiter helfen. Sie schickt die Kinder zu den alten Ruinen. Dort finden sie ihren Großvater. Er nimmt sie mit in sein Haus, das von außen so aussieht wie eine kleine Hütte, aber innen ist es ein richtig großes Schloss. Hier beginnt eine magische Welt und ein großes Abenteuer.

Das Buch ist klasse, weil es so spannend ist. Außerdem kommen viele Fabelwesen darin vor. Einige davon kannte ich vorher nicht. Besonders toll finde ich, dass jedes Kind eine eigene magische Kraft hat. Die Kinder sind auch sehr unterschiedlich. Herbert, der älteste, ist immer ganz mutig und stark. Fee mag so gern die Natur. William, der drittälteste, ist immer ganz ängstlich. Bernadette liest Bücher genauso gern wie ich und weiß immer alles. Die Kleinste ist die neugierige Diana, die immer alles ganz genau wissen will und die ich besonders gern mochte. Welche magischen Kräfte die fünf Kinder haben, möchte ich noch nicht verraten.
Das Buch ist in viele Kapitel eingeteilt, an jedem Kapitelanfang ist ein gemalter Drache. In dem Buch geht es nämlich um einen Drachen, der die Kinder vor ihrem eigenen Großvater warnt. Ich habe mich beim Lesen die ganze Zeit über gefragt, ob der Drache Recht hat oder man dem Großvater glauben kann.
Eigentlich wollte ich das Buch gar nicht kaufen, weil mir das Cover nicht so gut gefiel. Es sieht ja aus wie ein Jungsbuch. Aber Mama hat mich überredet und jetzt bin ich ihr dafür dankbar. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen, und da ich auch vor der Schule lese, musste ich an den spannendsten Stellen unterbrechen. Das fand ich doof.
Wenn jedes Buch so schön ist, würde ich gern noch mehr von Ivo Pala lesen.
© Tintenkäuzchen4 Tinteneulen

Ivo Pala: Der Drache hinter dem SpiegelCover (c) Sauerländer

Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: FISCHER Sauerländer; Auflage: 1 (27. November 2014)
ISBN-10: 3737351015
ISBN-13: 978-3737351010
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Preis: € 12,99 [D]
 
 
 

26 Kommentare

  1. Guten Morgen!
    Eine schöne Rezi, die Lust auf das Buch macht. Das Cover finde ich auch nicht so gelungen, da kann ich dich verstehen.
    LG
    Yvonne

  2. Guten Morgen Tintenkäuzchen und danke für Deine Rezension – die ich total klasse finde! Ich habe auch eine 9-jährige Tochter und dank Deinem Tipp, weiß ich nun, welches Buch ich als Nächstes kaufen werde 🙂 (Ich finde das Cover übrigens auch nicht sooo toll. Hab schon schönere Drachen gesehen … aber auf den Inhalt kommt es ja an.) Ach, und was ich noch sehr cool finde: Dass Du die magischen Fähigkeiten der Kinder nicht gespoilert (verraten) hast! So wird das Lesen noch spanndender! Eine 1-A-Rezi – Applaus, Applaus!

  3. Meine Tochter ist auch 9 und ich soll dir sagen, dass sie das Buch auch nicht gekauft hätte! 😄 Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat! Deine Rezi liest sich sehr gut. Meine Tochter würde gerne noch wissen, ob du mit dem Ende zufrieden warst! LG

  4. Hallo Tintenkäuzchen,
    das hast du super gemacht! Man gewinnt einen guten Eindruck vom Buch, ohne dass du schon zuviel verrätst.
    Macht ihr in der Schule auch Buchvorstellungen? Ich könnte mir vorstellen, dass du darin richtig gut bist!

  5. Hallo Tintenkäuzchen,
    deine erste Rezension ist richtig toll geworden. Man kann sich das Buch sehr gut vorstellen. Das Cover gefällt mir auch nicht so gut, aber zum Glück hat dich deine Mama überredet. Weiter so!
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Lesen
    Michael

  6. Hallo Tintenkäuzchen,
    eine schöne Rezension hast du da geschrieben. Ich finde, das liest sich sehr gut, du wirst sicher Mal einen tollen Schreibstil entwickeln, wenn du so weiter machst!
    Das Buch klingt spannend, aber meine Tochter ist erst 17 Monate, die kann damit noch nichts anfangen. Eine Freundin hat aber eine Tochter, die ist 8, ich denke, diese könnte das Buch ruhig auch mal lesen 🙂
    Ich finde es übrigens sehr toll von dir, dass du dich nicht vom Äußeren hast beeinflussen lassen und dennoch auf den Rat deiner Mum gehört hast. Manches zeigt sich erst im zweiten Blick! Ich hoffe, dass du dir diese Eigenschaft auch beibehalten wirst und einfach allem eine Chance gibst 🙂
    Liebe Grüße
    Yasmin

  7. Hallo Tintenkäuzchen,
    deine erste Rezension ist wirklich ganz toll geworden. Ich hoffe wir werden noch mehr von dir zu lesen bekommen.
    Das Buch klingt wirklich gut und auch spannend. Denn du hast mich schon sehr neugierig gemacht, welche besonderen Fähigkeiten die Kinder haben.
    Liebe Grüße,
    Vanessa

  8. Liebes Tintenkäuzchen….was für eine tolle erste Rezension von dir. Da du es so schön beschrieben hast, bin ich selber gleich neugierig geworden 🙂
    Meine Tochter hat auch mit 9/10 ein Paar Rezensionen geschrieben. Vielleicht gibt es bald eine neue von dir…..und natürlich von deiner Schwester ^_^
    Lg Eva

  9. So eine Buchvorstellung mit 9 Jahren…. huch… da kann sich die Bücherwelt aber warm anziehen. Richtig toll geschrieben und wenn ich es nicht schon gelesen hätte, dann würde ich es jetzt lesen.
    Und das mit den Büchern für die Schule fand ich auch dooooooooooof… 😉

  10. Hallo, Tintenkäuzchen!
    Eine sehr schöne Rezension – wenn ich mir da meine Rezensionen aus der dritten Klasse anschaue (wir mussten ein Lesetagebuch führen und dort alle gelesenen Bücher kurz beschreiben)… Nein, deine ist auf jeden Fall viel besser.
    Das Buch klingt tatsächlich besser, als das Cover vermuten lässt 😀

  11. Hallo Tintenkäuzchen,
    das Talent zum rezensieren und der gute Lesegeschmack, liegen anscheinend in Deiner Familie 🙂
    Manchmal sind Cover nicht so ansprechend aber umso mehr freuen wir uns dann, wenn die Geschichte dafür viel besser als erwartet ist 🙂
    Mach weiter so, du hast mich richtig neugierig aufs Buch gemacht,
    LG Ela

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.