Tintenhain – Der Buchblog

Neu im Bücherregal #87

Neu im Regal Neuzugänge Logo

Inzwischen hat sich schon wieder so einiges auf dem Lesestapel angesammelt. Man merkt, dass der März Buchmesse-Monat ist, auch wenn die Messe wieder ausgefallen ist. Ich lade euch herzlich ein, bei mir zu stöbern.

Cover David Safier Miss Merkel
Cover © Rowohlt Verlag

“Miss Merkel” – David Safier
Rezension

Das Cover ist so klasse – ich konnte nicht widerstehen! Tatsächlich hat mir das Buch dann echt Spaß gebracht. Cosy Crime á la Safier.

Wir schreiben das Jahr 2022. Angela ist seit sechs Wochen in Rente und mit Mann und Mops in die Uckermark gezogen. Nach dem turbulenten Leben in Berlin fällt es ihr jedoch schwer, sich auf das beschauliche Landleben einzulassen. Als aber der Freiherr Philipp von Baugenwitz vergiftet und bekleidet mit Ritterrüstung in einem von innen verriegelten Schlossverlies gefunden wird, erwacht neues Leben in Angela. Endlich wieder ein Problem, das gelöst werden will! Unterstützt von ihrem liebenden Ehemann und dem sanften Bodyguard Mike macht sie sich auf die gefährliche Suche nach dem Mörder. Wird Angela ihn finden? Wird sie in Klein-Freudenstadt heimisch werden? Gar das erste Mal in ihrem Leben eine wahre Freundin finden? Oder wird eine der sechs verdächtigen Frauen ihr zuvor den Garaus machen? Fragen, die nur eine große Detektivin beantworten kann! (Klappentext © Rowohlt Verlag)


Cover Pension Herzschmerz Christin-Marie Below
Cover © Ullstein Verlag

“Pension Herzschmerz” – Christin-Marie Below

Da ich gerade echt gut auf Wohlfühlbücher kann, habe ich mich für ein Päckchen von der Agentur Ehrlich & Anders gemeldet. Es hat sogar geklappt und ich bekam ein Überraschungspaket und eine Einladung zu einem Online-Meeting mit der Debütautorin Christin-Marie Below, die wie ich inzwischen erfahren habe, die Tochter von Andrea Russo (Anne Barns) ist.

Der Alltag ist grau, und das Leben ist kurz. Louise muss einfach mal raus. Zusammen mit ihrer besten Freundin Anna bricht sie auf nach Norderney zu ihrer Freundin Kim, die sich gerade den Fuß gebrochen hat und Beistand braucht. Gleich am ersten Abend auf der Insel hat Louise bei viel Sekt und Pralinen einen Geistesblitz: Sie tauft die gemütliche Gartenlaube, in der die drei übernachten, »Pension Herzschmerz«, denn gerade leiden mindestens zwei von ihnen an Liebeskummer. Und daraus entsteht der perfekte Plan. Eine Pension für alle mit gebrochenen Herzen – darauf hat Norderney gewartet! Schließlich hatte jeder schon mal Herzschmerz, sogar der gut aussehende Bürgermeister der Insel. Bei Sonne, Sand und Meer hält der Sommer einige Überraschungen für sie bereit. Auch in Sachen Liebe … (Inhaltsangabe © Ullstein)


Cover  Peter Swanson Angst sollst du haben
Cover © Penguin

“Angst sollst du haben” – Peter Swanson

Wenn ich ein neues Buch von Peter Swanson sehe, schlage ich einfach zu – ohne den Klappentext zu lesen. Bisher gab es noch keine Enttäuschung. Swanson ist ein Garant für spannende Thrillerstunden.

Henrietta weiß, dass nebenan ein Mörder wohnt. Sie und ihr Mann Lloyd sind eben erst in die Bostoner Vorstadt gezogen, als sie während eines Dinners im Haus ihrer Nachbarn einen unglaublichen Fund macht: eine Trophäe, die von einem Tatort verschwand, an dem ein junger Mann ermordet wurde. Dass der sympathische Lehrer Matthew im Besitz dieses Objekts ist, scheint für Hen der untrügliche Beweis zu sein, dass er in die Tat verwickelt war. Heimlich beginnt sie, Matthew zu beschatten. Doch als es erneut zu einem Mord kommt, glaubt Hen als Einzige daran, dass ihr Nachbar der Täter ist. Wird sie beharrlich genug sein, um die Wahrheit aufzudecken? (Inhaltsangabe © Penguin)


Cover Das Geheimnis von Zimmer 622 Joël Dicker
Cover © Piper

“Das Geheimnis von Zimmer 622” – Joel Dicker

Ich habe zum Geburtstag ein Buch bekommen – das ist so selten, dass ich eigentlich einen eigenen Artikel hätte darüber schreiben müssen. Mein Mann hat eifrig die herumliegenden Bücherzeitschriften sondiert und sich für dieses Buch entschieden. Klingt ganz schön spannend und vielversprechend.

Eine dunkle Nacht im Dezember, ein Mord im vornehmen Hotel Palace de Verbier in den Schweizer Alpen. Doch der Fall wird nie aufgeklärt. – Einige Jahre später verbringt der bekannte Schriftsteller Joël Dicker seine Ferien im Palace. Während er die charmante Scarlett Leonas kennenlernt und sich mit ihr über die Kunst des Schreibens unterhält, ahnt er nicht, dass sie beide in den ungelösten Mordfall hineingezogen werden. Was geschah damals in Zimmer 622, das es offiziell gar nicht gibt in diesem Hotel… (Inhaltsangabe © Piper Verlag)


Cover Mein Leben als lexikalische Lücke von Kyra Groh
Cover © Arctis

“Mein Leben als lexikalische Lücke” – Kyra Groh

Kyra Groh liebe ich seit ihrem ersten Roman “Pinguine lieben nur einmal“. Bei der Signieraktion in der Buchhandlung Graff habe ich spontan zugeschlagen und bin gespannt auf ihr zweites Jugendbuch.

Benni macht ein Praktikum im Frankfurter Krankenhaus und hat Angst, dass er es nie schaffen wird: Blut abzunehmen, vom nerdigen Benni zum coolen Ben zu werden, den allgegenwärtigen Kruzifixen in der beengten Wohnung seiner Mutter zu entkommen. Eingeengt fühlt sich auch Jule, und zwar von dem Weltbild ihrer Eltern. Denn die haben absolut kein Verständnis für vegane Ernährung, Freitagsdemonstrationen oder Anti-Rassismus-Plakate. Und sie würden schon gar nicht verstehen, dass ihre Tochter eigene Ideale vertritt und Teil einer Veränderung sein möchte, die die Welt so dringend braucht. Als die beiden innerlich zerrissenen Teenager aufeinandertreffen, wird ihr Leben bunter, komplizierter, aber auch so viel erträglicher! (Inhaltsangabe © Arctis)


Cover Tania Witte Marilu
Cover © Arena

“Marilu” – Tania Witte

Tania Witte ist auch bekannt als ein Teil des Autorinnenpseudonyms Ella Blix. Ihr neues Jugendbuch hat sie als Stipendiatin des “Mannheimer Feuergriffels” geschrieben.

„Wenn ich ES jemals tue, geb ich dir die Kette zurück, Elli“, hatte Marilu geschworen.
Zwei Jahre später freut sich Elli auf ihren Schulabschluss und hat sowohl Marilu als auch den Schwur vergessen. Doch dann findet sie die Kette in der Post. Der beiliegende Brief ist ein Hilferuf – und der Startschuss zu einem fiebrigen Roadtrip. Die Spur, die Marilu gelegt hat, bringt Elli und Marilus Bruder Lasse an ihre Grenzen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und allen wird klar: Marilu testet das Leben. Und Elli muss dafür sorgen, dass das Leben diesen Test besteht. (Inhaltsangabe © Arena Verlag)

Cover Jonathan Stroud Scarlett & Browne - Die Outlaws Band 1
Cover © cbj

“Scarlett & Browne – Die Outlaws” – Jonathan Stroud

Es gibt etwas Neues von Jonathan Stroud. Seine Lockwood & Co -Reihe habe ich abgöttisch geliebt und ich freue mich sehr darauf, wieder etwas von ihm lesen zu können. Die neue Reihe spielt im “Wilden Westen” Englands. Klingt nach Spannung und typisch Stroudschem Humor.

Ein tragisches Unglück in ihrer Vergangenheit hat die 17-jährige Scarlett McCain zur Gesetzlosen gemacht. Inzwischen ist sie eine geschickte Bankräuberin, hervorragende Kämpferin und Meisterschützin. Nach einem ihrer Beutezüge trifft sie bei ihrer Flucht durch die Wälder auf den hilflosen 15-jährigen Albert Browne. Wider besseres Wissen erklärt sich Scarlett bereit, ihm zu helfen. Ein fataler Fehler. Halb England ist dem Jungen auf den Fersen, der über eine geheimnisvolle Fähigkeit verfügt, und die andere Hälfte jagt Scarlett wegen ihrer Überfälle. Und so beginnt eine halsbrecherische Flucht durchs ganze Land, die Verfolger im Nacken …(Inhaltsangabe © cbj Verlag)


Cover Katharina Hacker Alles, was passieren wird
Cover © Fischer Sauerländer

“Alles, was passieren wird” – Katharina Hacker

Dieses Buch ist gerade erst als Rezensionsexemplar bei mir eingetroffen und ich hätte mich beinahe sofort festgelesen. Fängt gleich richtig gut an.

Nie hätte Iris geglaubt, dass Lisa und sie wieder richtige Freundinnen werden. Nie hätte sie geglaubt, dass es einen Jungen gibt, der kein Vollidiot ist. Überhaupt … sie hätte niemandem geglaubt, der behauptet, dass alles wieder gut wird. Doch mit der Schimmelstute Bellina kehrt das Helle in ihr Leben zurück, und Iris erkennt, dass sie nicht alleine ist. (Inhaltsangabe © Fischer Sauerländer)



Cover Sarah Cooper Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männern zu verletzen
Cover © Mentor Verlag

“Wie du erfolgreich wirst, ohne die Gefühle von Männern zu verletzen” – Sarah Cooper

Einige der Illustrationen und Memes aus diesem Buch habe ich inzwischen auch schon bei Instagram entdeckt. Ich finde es herrlich, wie Sarah Cooper auf humorvolle Art und Weise den Finger in die Wunde legt. Das Buch stelle ich in den nächsten Tagen hier vor.

Wieder mal »klar, schiebe ich ein« statt »NEIN!« gesagt? Im Meeting von einem Kollegen unterbrochen worden? Vergeblich auf eine Gehaltserhöhung oder gar Beförderung gehofft? Dann ist dieses schmerzhaft-witzige Sachbuch genau das Richtige für dich! Sarah Cooper hat genug von doppelten Standards für Männer und Frauen. Jetzt mischt die US-Komikerin die Rollenerwartungen, die unser Berufsleben nach wie vor bestimmen, gehörig auf. Ob Tipps für das Vorstellungsgespräch, Kommunikation zwischen Mann und Frau oder sexuelle Belästigung Arbeitsplatz: Sarah Cooper klopft alle Bereiche des Arbeitslebens auf Klischees ab und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. (Inhaltsangabe © Mentor Verlag)


Das war also mein Blick ins Regal mit den Neuzugängen. Kennt Ihr einige der Bücher und habt sie vielleicht schon gelesen?

Ein Kommentar

  1. Hallo liebe Mona,

    ein bunter Reigen an Büchern…die Sache mit dem Mops und Frau Merkel ist mir jetzt schon desöfteren auf den Blogs begegnet….lustiges Cover…

    LG..bleib gesund..Karin..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: