Neu im Bücherregal #69

Neu im Regal Neuzugänge Logo

Okay, es sieht ganz so aus, als müsste ich dringend SUB-Abbau betreiben. So geht das nicht weiter. Ab jetzt auch keine RezEx mehr. Im Moment habe ich wieder solch ein großes Vergnügen an Büchern, dass ich mich echt mal ein bisschen zusammenreißen muss. Wenn Ihr Lust habt, könnt Ihr mich beim SUB-Abbau bis Ende des Jahres begleiten, dann schreibe ich ab und zu mal, wie es so gelingt. Einfach kurz kommentieren, damit ich Bescheid weiß.
Dann dürft Ihr jetzt mal gucken, was sich im Moment so auf meinem Schreibtisch stapelt.

Viel Spaß beim Stöbern!

Cover Daniela Krien Die Liebe im Ernstfall
Cover © Diogenes

„Die Liebe im Ernstfall“ – Daniela Krien

Über dieses Buch bin ich in letzter Zeit schon öfter gestolpert und ich meine, es war auch eine Lesekreisempfehlung. Ich habe es zu meiner großen, großen Freude von meiner ehemaligen Projektleitung zum Abschied aus dem alten Job geschenkt bekommen und freue mich sehr aufs Lesen.

Sie heißen Paula, Judith, Brida, Malika und Jorinde. Sie kennen sich, weil das Schicksal ihre Lebenslinien überkreuzte. Als Kinder und Jugendliche erlebten sie den Fall der Mauer, und wo vorher Grenzen und Beschränkungen waren, ist nun die Freiheit. Doch Freiheit, müssen sie erkennen, ist nur eine andere Form von Zwang: der Zwang zu wählen. Fünf Frauen, die das Leben aus dem Vollen schöpfen. Fünf Frauen, die das Leben beugt, aber keinesfalls bricht. (Klappentext © Diogenes)

 

Cover Die junge Frau und die Nacht Guillaume Musso
Cover © Piper Verlag

„Die junge Frau und die Nacht“ – Guillaume Musso

Von Guillaume Musso kenne ich bisher nur „Das Mädchen aus Brooklyn„, das mir so gut gefallen hat, das ich unbedingt mehr von dem Autor lesen wollte. Nur bin ich noch nicht dazu gekommen. Nun also lag das neue von ihm in der Post. Da kann wohl jemand Gedanken lesen?!

Nur auf Drängen seines besten Freundes Maxime kehrt der erfolgreiche Schriftsteller Thomas anlässlich einer Jubiläumsfeier ihrer alten Schule aus den USA in seine französische Heimatstadt Antibes zurück – an den Ort, an dem vor fünfundzwanzig Jahren Vinca, seine große Liebe, spurlos verschwand. Damals beging Thomas mit Maximes Hilfe aus Liebe und Verzweiflung ein grausames Verbrechen. Nun droht die Vergangenheit sie einzuholen, denn jemand ist hinter ihr Geheimnis gekommen und will nur eines: Rache. Um sich und ihre Familien zu schützen, müssen Thomas und Maxime herausfinden, warum Vinca damals das Internatsgelände verließ. Doch je näher sie der Wahrheit kommen, desto größer wird die Gefahr… (Inhaltsangabe © Piper Verlag)

 

Cover Jana Voosen Für immer die deine
Cover © Heyne Verlag

„Für immer die deine“– Jana Voosen

Es gibt Bücher, die muss ich einfach lesen. Die von Jana Voosen gehören dazu. Ich habe das Buch sofort gekauft, als es erschien und war ein bisschen überrascht, dass es wohl anders sein wird, als ihre bisherigen Bücher.

Altes Land, 1939: Es ist ein Skandal, der das Dorf Jork wochenlang in Atem hält. Die erst 17-jährige Tochter des wohlhabenden Obstbauern Landahl erwartet ein Kind vom Sohn des Pfarrers. Trotz überstürzter Hochzeit und angekratztem Ruf ist das junge Paar glücklich. Doch als der Zweite Weltkrieg ausbricht, muss Fritz an die Front, und Klara schlägt sich mit ihrem Sohn alleine in einer kleinen Wohnung in Hamburg durch. Als sie entdeckt, dass der alte Mann in der Dachgeschosswohnung nicht der ist, für den er sich ausgibt, trifft Klara eine folgenschwere Entscheidung.
Hamburg, 2019: Die frisch getrennte Journalistin Marie stößt bei Recherchen zu einem Artikel auf die Lebens- und Liebesgeschichte von Klara und Fritz Hansen. Sie ahnt nicht, dass die Begegnung mit den beiden ihr eigenes Leben maßgeblich beeinflussen wird. (Inhaltsangabe © Heyne Verlag)

 

Cover Charlotte Lucas Fünf Sterne für dich
Cover © Bastei Lübbe

„Fünf Sterne für dich“ – Charlotte Lucas

Klingt der Klappentext nicht witzig? Ich hatte jedenfalls richtig große Lust auf das Buch und freue mich, dass es nun in mein Regal eingezogen ist!

Für ein gutes Leben gibt es ein simples Rezept: Man muss nur alles Schlechte vermeiden.
Davon ist Konrad fest überzeugt, denn er hat schon genug Schlimmes erlebt. Seinen Lebensunterhalt verdient er, indem er bezahlte Rezensionen nach Kundenwunsch schreibt. Auch privat versieht er alles mit Sternen: die flinke Kassiererin, den lauwarmen Kaffee … und Pia, die neue Klassenlehrerin seiner Tochter. Zu hübsch, zu unsicher, nicht geeignet für den Lehrberuf. Gerade mal zwei knappe Sterne von fünf.
Als Pia davon Wind bekommt, will sie Konrad eine Lehre erteilen. Dass er zum neuen Elternvertreter gewählt wird, passt ihr da bestens ins Konzept. So kann sie ihn mit lästigen Aufgaben ordentlich ins Schwitzen bringen. Doch als einer ihrer Schüler gemobbt wird, erweist sich ausgerechnet Konrad als Hilfe …  (Klappentext © Bastei Lübbe)

 

Cover das labyrinth des Fauns Cornelia Funke
Cover © Fischer Verlage

„Das Labyrinth des Fauns“ – Cornelia Funke

Ich muss zugeben, ich hab vorher noch nichts von Guillermo del Toros „grandiosem oscarprämierten Meisterwerk »Pans Labyrinth«“ gehört. Schande über mich. Aber nun kann ich statt des Films auch das Buch lesen, denn Cornelia hat den Film in Literatur umgesetzt.

Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen.
Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die lang gesuchte Prinzessin des Reiches. Immer tiefer wird Ofelia in eine phantastische Welt hineingezogen, die wundervoll ist und grausam zugleich. Kann Unschuld über das Böse siegen? (Inhaltsangabe © Fischer Verlage)

 

Cover Persephone Haasis Ein Sommer voller Himbeereis
Cover © Penguin

„Ein Sommer voller Himbeereis“ – Persephone Haasis

Das Buch ist mir schon früher aufgefallen, aber dann dachte ich mir, dass es besitmmt sowieso nur ein Null-Acht-Fuffzehn-Sommerroman sei. Aber nach der Rezension von Frau Goethe wurde ich dann doch neugierig. Also haben wir einfach einen Sommerbuchtausch gemacht. Dankeschön!

Wie jeden Sommer zaubert Pauline im Eiscafé ihrer fränkischen Heimat herrliche Kreationen für ihre Gäste. Ob sinnliche Sorten oder liebevoll dekorierte Eisbecher – Eis ist Paulines Leidenschaft. Und es könnte alles so schön sein, wären da nicht Paulines Geldsorgen und ihr gebrochenes Herz. Um sich abzulenken, streift Pauline oft durch den Antiquitätenladen ihrer Ersatzgroßmutter Anna und versteckt dort heimlich Zettel mit ihren Wünschen. Eines Tages findet sie dabei die Nachricht eines Unbekannten und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Ganz im Gegensatz zu Annas arrogantem Enkel Christian, der plötzlich ständig in Paulines Laden auftaucht… (Klappentext © Penguin)

 

Cover Ursula Poznanski Buchstabendschungel
Cover © Loewe Verlag

„Buchstabendschungel“ – Ursula Poznanski

Nach“Die beste Prinzessin“ nun ein neues Bilderbuch von Ursula Poznanksi für Purzelchen und mich. Da Purzelchen ab August ein „Wackelzahn“ (Vorschulkind) sein wird, passt die Buchstabenspielerei ganz wunderbar.

Nach einem Sturm im Dschungel sammelt der kleine Affe viele lustig geformte bunte Dinge ein.
„Das sind Buchstaben“, weiß der schlaue Papagei. „Die hat bestimmt jemand verloren.“
Und tatsächlich begegnen Affe und Papagei bald sehr seltsamen Tieren, denen etwas zu fehlen scheint: ein Iger, eine Lange, eine Ledermaus, ein Al… (Klappentext © Loewe Verlag)

 

Cover Katharina Herzog Faye - Herz aus Licht und Lava
Cover © Loewe Verlag

„Faye“ – Katharina Herzog

Seitdem Katharina Herzog auf der Leipziger Buchmesse das Cover ihres ersten Jugendromans enthüllt hat, fiebern meine Tochter und ich dem romantisch-magischen Fantasyroman, der auf Island spielt, entgegen. Nun kam er mit der Überraschungspost und ich bin sehr gespannt, ob er meine Erwartungen erfüllen kann.

Seit der Ankunft auf Island geschehen merkwürdige Dinge. Gleich am ersten Abend führt ein Schwarm Glühwürmchen Faye zu einer Lichtung, auf der ein uralter Baum steht. Der Sage nach soll hier der Eingang zur Elfenwelt sein. Aber vor Jahren wurde das Herz des Baumes gestohlen. Und jetzt stirbt er. Faye beschließt, den Baum zu retten. Keine leichte Aufgabe. Vor allem seitdem ihr der impulsive und jähzornige Aron über den Weg gelaufen ist. Wenn Faye wüsste, auf was für ein Abenteuer sie sich da einlässt … (Inhaltsangabe © Loewe Verlag)

 

Kennt Ihr einige der Bücher und habt sie vielleicht schon gelesen?

10 Kommentare

  1. Guten Morgen… 🙂
    Nein, leider „kenne“ ich keines deiner vorgestellten Bücher – aber einige davon sind definitiv auf meiner „möchte ich lesen“-Liste. Ich gehe jeden Tag auf dem Weg ins Büro an meinem Lieblingsbuchladen (in dem auch ein kleines Café ist – seeehr praktisch) vorbei und da sind im Schaufenster immer soooo viele Bücher, die ich haben möchte, dass ich eigentlich nur mit Scheuklappen vorbeilaufen kann, damit ich keinen Abstecher ins innere mache. 🙂 🙂
    Mein SUB ist so unglaublich hoch, dass ich gar nicht weiß, wann ich das alles lesen soll…liegt vielleicht auch daran, dass momentan einfach auch viel im Garten zu tun ist und ich somit nicht wirklich zum lesen komme. Aber der nächste Winter kommt bestimmt… 🙂
    Ich wünsche dir einen schönen Tag, liebe Grüße aus dem Schwabenländle
    Ela

  2. Hallo liebe Mona,

    ja vom Sehen/Werbung und weil mir das ein oder andere schon auf anderen Blogs begegnet ist…

    wie z.B. Das Labyrinth des Fauns“ – Cornelia Funke/Werbung
    …..„Fünf Sterne für dich“ – Charlotte Lucas/anderer Blog.

    LG..Karin..

  3. Moin Mona,
    viel Spaß mit dem Himbeereis. Für immer die Deine lese ich gerade. Das ist so ein Buch, bei dem mal nur kurz das erste Kapitel lesen will und schwups 100 Seiten weiter ist.
    Grüße aus Hamburg 😀

  4. Liebe Mona,

    verzeih mir mein schmunzeln…. ob das klappt… keine RezEx mehr? Ich bin gespannt.
    Den Faun lese ich auch gerade. Den Film kannte ich auch nicht und ich bin auch nicht so begeistert. Habe seit zwei Wochen nicht mehr weiter gelesen. Will es aber diesen Monat noch für die Fischer-Challenge beenden.

    Das Bilderbuch kenne ich nur vom Sehen, aber es ist auf jeden Fall toll, dass es neu aufgelegt wurde!

    Ja, der SuB Abbau interessiert mich sehr. Letzten Monat habe ich, glaube, 3 Bücher vom SuB geschafft, dafür habe ich für diesen Monat so meine Zweifel.
    Also ich hätte auch Lust auf eine gemeinsame Aktion, wenn Du magst.

    Das ganze erste halbe Jahr habe ich mich mit RezEx sehr zurück gehalten, aber im Moment habe ich auch einige und so was stresst mich immer. Aber Du kennst das ja sicher. Manchmal trudeln sie alle gleichzeitig ein.

    Viel Spaß mit Deinen neuen Schätzen!
    Liebste Grüße
    Petrissa

  5. Eine interessante Leseliste. Teilweise notiert, aber vorher warten noch ziemlich viele andere Bücher auf das Gelesen-Werden….
    Ich kenne keines der Bücher, nur der Film „Das Labyrinth des Fauns“ ist in meinem Besitz. Unglaublich schön und unglaublich traurig.
    Da ich Cornelia Funkes Schreibstil nicht mag, werde ich das Buch eher nicht lesen.

  6. Hallo Mona,

    „Das Labyrinth des Fauns“ habe ich unter Beobachtung. Mich macht hier die Beteiligung von Guillermo del Toro neugierig. Aber ich fürchte fast, dass es für mich zu sehr ins Fantastische geht.

    Und ja, lass uns an deinem SuB-Abbau teilhaben! Gerne! 🙂

    Liebe Grüße,
    Nicole

  7. Hallo Mona,
    von den Büchern kenne ich auch keine, allerdings ist mein SUB auch nicht gerade klein. 😉 und eben ist ein neues Exemplar hier eingezogen, das sich wirklich spannend anhörte – ‚Mein verkorkstes Sommersemester 79‘ und es spielt in BS. Da swird aber morgen gleich angelesen 🙂
    Liebe Grüße Dunja

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.