Neu im Bücherregal #64

Neu im Regal Neuzugänge Logo

Man merkt es, die Leipziger Buchmesse steht vor der Tür, und ich könnte auf Anhieb zwei Postings mit Neuzugängen machen. Heute also erst mal die Bücher, die im Januar eingezogen sind. Viel Spaß beim Stöbern.

Ursula Poznanski Vanitas Cover
Cover © Droemer Knaur

„Vanitas“ – Ursula Poznanski
Rezension

Ein neuer Thriller von Ursula Poznanski ist ein Muss! Schon gelesen?

Auf dem Wiener Zentralfriedhof ist die Blumenhändlerin Carolin ein so gewohnter Anblick, dass sie beinahe unsichtbar ist. Ebenso wie die Botschaften, die sie mit ihren Auftraggebern austauscht, verschlüsselt in die Sprache der Blumen – denn ihre größte Angst ist es, gefunden zu werden. Noch vor einem Jahr war Carolins Name ein anderer; damals war sie als Polizeispitzel einer der brutalsten Banden des organisierten Verbrechens auf der Spur. Kaum jemand weiß, dass sie ihren letzten Einsatz überlebt hat. Doch dann erhält sie einen Blumengruß, der sie zu einem neuen Fall nach München ruft – und der sie fürchten lässt, dass sie ihren eigenen Tod bald ein zweites Mal erleben könnte … (Klappentext © Droemer Knaur)

 

Cover Jessi Kirby Offlien wird es nass wenn es regnet
Cover © Loewe Verlag

„Offline ist es nass, wenn’s regnet“ – Jessy Kirby
Rezension

Mein Überraschungsbuch des Monats! Ehrlich, ich hätte mir das nie gekauft, aber ich mochte es total gern.

Stell dir vor, du öffnest an deinem 18. Geburtstag die Haustür und dort liegt ein Geschenk: ein riesiger Wanderrucksack, ein Paar Wanderschuhe und ein Trailtagebuch für den Yosemite Nationalpark. Würdest du loslaufen?
Mari entscheidet sich genau dafür, obwohl sie noch nie mehr als zehn Schritte zu Fuß getan hat. Von heute auf morgen tauscht sie Smartphone und Social Media gegen schneebedeckte Berge, reißende Flüsse und Blasen an den Füßen, aber auch gegen Sonnenaufgänge wie aus dem Bilderbuch, warmherzige Begegnungen und mutige Entscheidungen – denn der Yosemite verändert jeden. (Klappentext © Loewe Verlag)

 

Nicky Singer Davor und danach Cover
Cover © Dressler Verlag

„Davor und Danach“ – Nicky Singer
Rezension

Klimawandel, Überbevölkerung, Massenflucht – das sind Themen, die uns heute bereits bewegen und so weit entfernt ist diese „Dystopie“  wohl eher nicht.

Die 14-jährige Mhairi lebt in einer Welt in der es zu viele Menschen gibt und Wasser nur noch im Norden zu finden ist. Sie besitzt zwei Dinge: einen Revolver und ihre Papiere. Ihr einziges Ziel ist es, zu überleben. Dank ihrer Papiere wird es Mhairi bis in den Norden schaffen. Hoffentlich. Doch dann trifft sie kurz vor dem Grenzpunkt auf einen kleinen Jungen. Ist sie bereit, alles für ihn zu riskieren? (Klappentext © Dressler Verlag)

 

Matthias Morgenroth I can see U Cover
Cover © Coppenrath

„I can see U“ – Matthias Morgenroth

Künstliche Intelligenz ist ein Thema, das mich besonders interessiert. Bleibt zu hoffen, dass es keine Liebesschmonzette ist.

Als Ben neu in die Klasse kommt, ist Marie fasziniert: Ben sieht gut aus, ist immer freundlich und liest ihr geradezu die Wünsche von den Lippen ab. Endlich jemand, der sie wahrnimmt! Doch dann geschehen merkwürdige Dinge: Im Klassenchat kursieren Fake-Bilder von ihr, gut gehütete Geheimnisse ihrer Mitschüler verbreiten sich plötzlich wie ein Lauffeuer; und was ist das für ein „Auftrag“, den der Neue angeblich hat? Langsam beginnt Marie zu ahnen, dass etwas Größeres dahintersteckt … (Klappentext © Coppenrath)

 

Isabel Morland Herzschlag der Steine Cover
Cover © Droemer Knaur

„Der Herzschlag der Steine“ – Isabel Morland

Ich hab schon eine positive Rezension zu diesem Buch gelesen und bin sehr gespannt.

Als Ailsa nach vielen Jahren auf ihre kleine Insel auf den Äußeren Hebriden zurückkehrt, will sie eigentlich nur das Haus ihrer verstorbenen Mutter verkaufen. Nichts scheint sie mehr mit ihrer Heimat zu verbinden, und mit ihrer Vergangenheit hat sie längst abgeschlossen und in Toronto ein neues Leben angefangen. Doch der Zauber der Insel und die grandiose Natur ziehen sie bald wieder in ihren Bann, und als sie ihrer alten Liebe erneut begegnet, muss sie sich eingestehen, dass die Bindungen an ihr Zuhause stärker sind als gedacht. (Klappentext © Droemer Knaur)

 

Cover Peter Swamnson Alles was du fürchtest
Cover © Blanvalet

„Alles was du fürchtest“ – Peter Swanson

Ein spontaner Zugriff, nachdem ich das Buch immer auf Facebook angezeigt bekomme. Jaja, Werbung hilft. 😀

Das Leben hat Kate Priddy gelehrt, dass man stets mit dem Schlimmsten rechnen muss. Um die Albträume, die sie seit Jahren verfolgen, endlich hinter sich zu lassen, stimmt sie einem Wohnungstausch mit ihrem Cousin Corbin zu: Sie wird seine Wohnung in Boston beziehen, er ihr Apartment in London übernehmen. Am Tag ihrer Ankunft jedoch wird die junge Frau aus der Nachbarwohnung ermordet aufgefunden. Corbin behauptet, Audrey kaum gekannt zu haben – aber warum besitzt er dann einen Wohnungsschlüssel von ihr? Auch Kates neuer Nachbar Alan scheint irgendetwas zu verbergen. Ohne es zu ahnen, schwebt Kate bald schon selbst in Lebensgefahr. Doch wem kann sie überhaupt trauen? (Klappentext © Blanvalet)

 

Kennt Ihr einige der Bücher und habt sie vielleicht schon gelesen?

2 Kommentare

  1. Liebe Mona,

    ja, es erschienen gerade so viele tolle Bücher!! Poznanski, für mich ja eigentlich auch immer ein Muss, habe ich dieses Mal noch nicht besorgt. Ich mag gerade keinen Thriller lesen und verschlinge statt dessen gerade viel Fantasy.

    Das Offline Buch möchte ich gerne lesen und hoffe, ich gewinne es bei Weltenwanderer. ^^

    Das „Danach“ Buch werde ich mir bei Gelegenheit mal näher anschauen und mit dem von Coppenrath liebäugel ich auch und habe die gleichen Bedenken wie du.
    Das Cover von dem Morland Buch sieht auf jeden Fall fantastisch aus!

    Ganz viel Spaß! ! ♡
    Petrissa

  2. „Offline ist es nass, wenn’s regnet“ hat mir so gut gefallen. Das Buch hat mich unglaublich berührt; hat mich mitten ins Herz getroffen. Für mich ist es definitiv ein Jahreshighlight.

    „Davor und Danach“ steht auch schon bereit bei mir, um gelesen zu werden. Ich finde die Thematik unglaublich wichtig und freue mich sehr, dass ein Buch mit dieser Thematik so groß beworben wird. Ich bin schon sehr gespannt drauf, was mich hier erwartet 🙂

    Liebste Grüße
    Ivy

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.