Minna Dreißig: (K)ein anständiges Mädchen [Litfaßsäule #12]

*Werbung*

Vielleicht habt Ihr es auf Facebook oder Twitter gesehen, ich stehe gerade total auf lustige Liebesromane. Es ist einfach schön, sich ein bisschen in Sebastian oder Max oder Lord (Sorry, I forgot your name, darling) zu verlieben.

Da passt eigentlich ganz gut ein Liebesroman mit Humor an meine Litfaßsäule. Ausgesucht habe ich Minna Dreißigs „(K)ein anständiges Mädchen“, wobei ich hoffe, das Buch ist jetzt nicht unanständig. Das Cover erinnert mich gleich an Wilhelm Busch und wie ich recherchieren konnte, hat der Friseur aus diesem Roman immer ein Zitat des großen Dichters auf den Lippen. Daher passt das etwas altbacken wirkende Cover wohl ganz gut, auch wenn es mich jetzt nicht auf den ersten Blick anspricht.

Der Roman ist mit 200 Seiten recht kurz und kommt auf Rezensionsplattformen ganz gut weg. Neugierig geworden?

Wer mehr über die Aktion „Litfaßsäule“ wissen möchte, sei eingeladen, die Aktionsseite zu besuchen.

Ich weise darauf hin, dass ich das Buch bis auf die Leseprobe nicht gelesen habe und diese Buchvorstellung keine Wertung beinhaltet. Auch kann ich keine Aussagen zur Qualität (Lektorat/Korrektorat) machen. Es gibt jedoch bereits positive Bloggerrezensionen.
Die folgenden Informationen stammen von der Autorin Minna Dreißig.


Werbung

Minna Dreißig: (K)ein anständiges Mädchen

Genre: humoriger Liebesroman| 200 Seiten | Selfpublishing

Aktueller Preis: Taschenbuch 7,50 €, eBook 2,99€

Lektorat/Korrektorat durch Familienmitglieder,
die sich beruflich mit Texten befassen oder selbst Autor sind

Einzelband (Fortsetzung nicht ausgeschlossen)

Cover Kein anständiges Mädchen
Cover © Minna Dreißig

 

Inhalt:

Minna ist mit Leib und Seele Buchhändlerin und ein kreativer Kopf. Nur in Sachen Liebe hat sie kein glückliches Händchen. Als sie den smarten Mark kennen lernt, steht sie in hellen Flammen. Doch die Beziehung, die sich da anbahnt, hat Haken und Ösen. Das bessert sich erst, als die beiden ihrem Freund Daniel, einem Maler, mit vereinten Kräften aus einer Krise helfen müssen. Oder hat Minna sich etwa zu früh gefreut? Muss sie wieder von vorne anfangen? Kollegin Annika und Freundin Steffi stehen ihr mit Rat und Tat zur Seite. Und dann gibt es da auch noch Freddi, Minnas Friseur, der nicht nur Talent zum Zuhören hat …

Leseprobe

Rezensionen:
Magische Farbwelt
Es gibt weitere Rezensionen auf Amazon und Lovelybooks, die das das Buch sehr positiv besprechen.

Die Autorin freut sich über Kontakt zu anderen Blogger*innen und natürlich auch über weitere Rezensent*innen.

Über Minna Dreißig

Minna Dreißig ist das Pseudonym einer Autorin, die seit 1993 zehn Kinder- und Jugendbücher als Verlagsautorin veröffentlicht hat. Nach einer krankheitsbedingten Schreibpause hat sie beschlossen, sich als Selfpublisherin auszuprobieren, denn der Spaß am Schreiben ist und bleibt ungebrochen. „(K)ein anständiges Mädchen“ ist ihr dritter Roman als Selfpublisherin. Zur Zeit arbeitet sie an einem Kinderbuch.
Minna ist ein Familienmensch, hat Freude am Kochen und Backen und ist am liebsten mit Menschen zusammen, mit denen sie sich angeregt unterhalten, aber auch mal schweigen kann. Mit ihrem Mann wandert und joggt sie gern im Wald oder auch am Nordseestrand.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.