Blogparade Büchersommer – Meine Buchtipps [Aktion]

Büchersommer Buchtipps Blogparade Logo

Gemeinsam mit der Büchersommer-Challenge von Daggis Lesewelt ging am 1. Juni die Blogparade „Mein Buchtipp für den Büchersommer“ an den Start. Es sind bereits einige Beiträge dazu eingegangen und heute habe ich mal im Regal gestöbert und möchte meine Buchtipps verraten.

Als erstes gibt es ein Buch, das ich gerade erst gelesen habe und das bei mir absolutes Sommerurlaubsfeeling geweckt hat, da wir oft und gern unseren Sommerurlaub im Elsass verbringen. Das Schönes ist, dass noch weiter drei Bände auf mich warten und ich Zeit im Elsass verbringen kann, denn leider klappt es dieses Jahr nicht mit dem Urlaub.

Cover © Piper Verlag
Cover © Piper Verlag

Rezension

Kaum hat Major Jules Gabin seinen neuen Posten im Elsass angetreten, herrscht Unruhe in den verschlafenen Fachwerkgassen von Rebenheim. Vor der mittelalterlichen Stadtmauer wurde eine junge Frau erschlagen. Was wollte die Lokalreporterin auf dem brachliegenden Weinberg? Wurde sie zufällig zum Opfer, oder war sie einer brisanten Story auf der Spur? Während seine alteingesessene Herbergsmutter noch versucht, ihn an Flammkuchen und Silvaner zu gewöhnen, hat Gabin bereits einen ersten Verdächtigen ausgemacht. Doch die Wurzeln des Verbrechens liegen tief in der Geschichte der Region verborgen … (Klappentext © Piper Verlag)

Meinen nächsten Buchtipp habe ich letzten Sommer gelesen und schon das Cover lässt an Sonne, Blumenduft, das Summen von Insekten und das Zwitschern von Vögeln denken.

Cover Landliebe
Cover © Heyne Verlag

Rezension

Ellie hat Geldprobleme und nur eine Chance, ihren Kopf aus der finanziellen Schlinge zu ziehen: die Teilnahme an der TV-Show Landliebe. Vier Wochen muss sie, begleitet von Kameras und in ein Dirndl gequetscht, das bayerische Großstadtdummchen mimen. Das Weingut an der Mosel, das als Drehort dient, ist zwar traumhaft schön, doch Winzer Tom entpuppt sich als hinterwäldlerischer Sturkopf. Und er ist gar nicht erfreut, Ellie als Landliebe-Partnerin aufnehmen zu müssen. Außerdem hat Ellie weder mit Toms Augen gerechnet noch mit seinem Lächeln, das ein Kribbeln in jeden Winkel ihres Körpers jagt… (Klappentext © Heyne Verlag)

Sehr begeistern konnte mich gerade auch „Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen“ von Petra Hülsmann. Es ist kein ausgesprochenes Sommerbuch, da sich die Handlung über mehrere Monate erstreckt und dabei selbst Weihnachten eine größere Rolle spielt. Allerdings ist das Buch so wunderbar leicht und voller Herz und Gefühl, dass es ein tolles Urlaubsbuch ist und jetzt einfach mit auf die Liste darf. Hey, wann habe ich zuletzt bis 2:45 Uhr nachts gelesen?!

Cover Wenn's einfach wär
Cover © Bastei Lübbe

Rezension folgt

Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind – die Musical-AG, die Annika gründet, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Aber wenn’s einfach wär, würd’s schließlich jeder machen. Annika gibt nicht auf und wendet sich hilfesuchend an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los. (Klappentext © Bastei Lübbe)


Bei diesem Buchtipp musste ich erst einmal schauen, ob es das Buch überhaupt noch zu kaufen gibt. Der Buchmarkt ist ja bekanntlich etwas schnelllebig. Doch das Buch ist im Handel noch erhältlich und so möchte ich die Gelegenheit nutzen, es noch einmal zu empfehlen.

Cover Ein Sommer wie dieser
Cover © Droemer Knaur

Rezension

Es ist ein herrlicher Sommer. Klara und Stephan sind Anfang 20, als sie sich in Italien kennenlernen und ineinander verlieben – bis eine unglückliche Verkettung von Umständen sie trennt. Die Jahre vergehen, jeder führt sein eigenes Leben. Durch einen pikanten Zufall begegnen sie sich Jahrzehnte später wieder und entdecken, dass sie noch immer dieselben starken Gefühle füreinander haben. Doch Klara ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter, und Stephan ist Single, Literaturprofessor und hat seine Affären. Sollen sie das wirklich alles aufgeben und den Sprung ins Ungewisse wagen? Es kommt der Tag, da müssen sie eine Entscheidung treffen … (Klappentext © Droemer Knaur)

Habt Ihr schon bei der Blogparade mitgemacht oder woillt Ihr schnell noch einen Buchtipp für den Sommer loswerden? Mitmachen könnte Ihr noch bis zum 15. Juli. Dann werden alle gesammelten Postings gemeinsam in einem Beitrag aufgeführt und verlinkt.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.