Endspurt [Babytalk]

Babytalk
Noch knapp vier Wochen bis zum errechneten Termin – und erst jetzt gibt es wieder einen Babytalk. Dabei gab es doch die ganze Zeit was zu erzählen! Das Purzelchen ist inzwischen fleißig gewachsen. Inzwischen purzelt es knapp unterhalb der Durchschnittskurve herum, aber immerhin nicht mehr auf der Minimum-Linie. Diese regelmäßigen ärztlichen Kontrollen sind zwar eine tolle Sache, können aber doch auch immer sehr verunsichern, wenn mal etwas nicht ganz der Norm entspricht.
Seit zwei Wochen bin ich nun im Mutterschutz und habe endlich mehr Zeit, mich mal auf unser drittes Kind zu konzentrieren. Inzwischen haben wir das Schlafzimmer in zwei Hälften geteilt und das Babybettchen steht. Das Bad hat einen neuen Schrank bekommen, um Platz für einen Wickeltisch zu schaffen und ich finde, es sieht schon richtig nach Babys Ankunft aus. Ansonsten bin ich fleißig am Waschen. Wir haben sooooo viele schöne Babysachen von Freunden bekommen und meine Schwester hat mir ihren gesamten Babyhausrat samt Kinderwagen vermacht. Ich fand es auch überraschend, wer doch alles noch etwas aufgehoben hat, „falls wir doch noch mal wollen“. Leider scheinen wir die Einzigen zu sein, die noch mal wollten. Also habe ich noch mal einen Geburtsvorbereitungskurs mitgemacht, um ein paar werdende Mamas kennenzulernen. War schon komisch, mal nicht die Jüngste, sondern die Älteste zu sein. Jünger als 32 ist dann aber auch keine, so dass es nicht wirklich einen Unterschied macht. Außerdem gehe ich zum ersten Mal zum Schwangerschaftsgehopse in unserer Gemeinde. Witzigerweise habe ich dort gerade mal eine Mutter aus dem Ort getroffen, die anderen kommen alle aus dem angrenzenden Landkreis. Irgendwie schon schade, denn immerhin gibt es hier in unserem Ort unwahrscheinlich viel Nachwuchs, was sich bei der Krippenplatzsuche allerdings wieder bemerkbar machen wird.
Die Hebamme, die den Kurs leitet, ist bereits in Rente und redet ununterbrochen – hey, noch mehr als ich. Während wir also schnaufend irgendwelche ganz nützlichen Übungen absolvieren, textet sie uns zu und erwartet auch noch Antworten. Ach ja, und bitte den Mund ganz locker lassen beim Anstrengen! Und bitte nicht die Stirn kraus ziehen, Frau Firley! Entspannen Sie doch mal!
Witzig war es zuletzt auch beim Infoabend im Krankenhaus. Da meine Lieblingshebamme dort Belegbetten hat, dachte ich, ich guck mir das mal an, auch wenn ich die anderen beiden woanders bekommen habe und da auch wieder hin wollte. Es war wie bei Gericht. Die werdenden Eltern saßen mit Block und Stift da und schrieben eifrig mit. Dann wurden die Fragen gestellt. „Wie lange dauert so eine Geburt bei Ihnen? Wie sind da Ihre Erfahrungswerte?“ „Wenn meine Frau dann aber in der Geburtswanne sitzt und nicht wieder raus will, was dann?“ Dann ging es noch um Dammschnitt, Kaiserschnitt, Familienzimmer und dies und das. Manche hätten am liebsten eine Garantie für alles gehabt, und ich dachte die ganze Zeit „Oh Gott, waren wir wohl vor 10 Jahren genauso?“
Eure Tintenelfe
 
Mehr Babytalk
 

12 Kommentare

  1. Ein schöner Bericht und ich wünsche Dir und dem Purzelchen alles gute für die nächsten Wochen und das es fleißig wächst =) Toll, dass ihr auch ganz viel von Freunden & Familie bekommen konntet, weil sie es aufgehoben haben. Manchmal lohnt sich das Aufheben eben doch 😉

    1. Vielen Dank! Ja, das ist wirklich toll. Einiges ist auch dabei, das den Weg zurück gefunden hat. Das gibt dann immer entzückte Ausrufe á la „Das hatte doch die Große als Baby an!“

  2. Wie nur noch sooo kurze Zeit? Wir drücken die Daumen! Ich habe nun alles KLEINE aussortiert. Wir wollen keins mehr haben. Vier sind auch genug und wenn Laura Abi macht, wird Jonah erst eingeschult – dann fängt das alles wieder von vorne an… Seid gedrückt! Sandra und der ganze rest der Sippe!

  3. Oh, so kurz nur noch, die letzte Zeit fand ich immer ziemlich anstrengend, man ist zu rund, um sich wohl zu fühlen und ich war dann immer schon so ungeduldig und wollte mein Kind endlich sehen. 🙂 Aber eine schöne Zeit war es auch. Lass DIch bloß nicht verunsichern, diese ganzen Tabellen sind ja schön und gut, aber…. Alles Gute!

  4. Ich war in den letzten Wochen immer zu ungeduldig um es zu genießen und fand den Bauch auch sehr störend.
    Schade, ich hätte dich gern noch mal vorher gesehen 🙂
    Wir wünschen euch alles Gute bis dahin!
    LG Katja

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.