Keine Rezensionen mehr im Tintenhain?!

Der eine oder andere, der meinen Blog regelmäßig liest, wird es vielleicht schon bemerkt haben: Es gab in den letzten Wochen keine Rezensionen mehr. Auch in der Lesestatistik hat sich seit Anfang Oktober fast nichts getan. Unglaublich aber wahr, auch mich hat offensichtlich eine Leseflaute ereilt, auch wenn ich mir das nie vorstellen konnte.
Allerdings liegt es nicht am Lesestoff oder meiner Freizeit. Nein, mein Körper verspürt in den letzten Wochen ein extremes Schlafbedürfnis. Zur körperlichen Umstellung kommt hinzu, dass ich auch psychisch kaum in der Lage war, zum Buch zu greifen. Vielmehr genügte es mir als Unterhaltung auf dem Sofa sitzend Löcher in die Luft zu starren, Zukunftsszenarien auszumalen oder sogar den Fernseher einzuschalten.
Ausgelöst wurde das Ganze von einem Test mit zwei dunkelrosa Streifen und der damit startenden Hormonüberflutung. Inzwischen geht es körperlich langsam besser und ich freue mich jeden Tag mehr auf das kleine Glück, das unsere Familie nun nach acht Jahren zum dritten Mal ereilt. Meine beiden Großen wollen alles ganz genau wissen und überraschen mich mit Fragen wie: „Mama, ist Dir immer so schlecht, weil das Baby krank ist?“ Demnächst dürfen sie also mitkommen und sich vergewissern, dass mit dem Kleinen alles in Ordnung ist.
So langsam kommt nun auch die Leselust wieder und ich habe heute mit viel Spannung und Vergnügen (endlich) „Die Verschworenen“ verschlungen. Sieht also so aus, als ob Ihr demnächst auch wieder Rezensionen im Tintenhain finden werdet. 🙂
Eure Tintenelfe
 
Mehr Babytalk

44 Kommentare

    1. Danke, flocke. Musste die ganze Zeit daran denken, wie du mal schriebst, dass ich so regelmäßig posten würde. 🙂 Aber ab und zu kommt ja doch was. Interessanter Beitrag übrigens heute bei Euch!

      1. Du hast aber auch eine zeitlang sehr regelmäßig gepostet, während ich zusehends ins Hintertreffen kam und Evanesca einen guten Monat lang allein auf der Weltenschmiede bloggen musste – das war schon beeindruckend, wo du doch alleine bloggst! 🙂
        Heutiger bzw. gestriger Beitrag ist leider nur das Resultat in mir aufflammender Aggressionen angesichts dessen, was die österreichische Regierung gerade mit Bildungssystem und Lehrerdienstrecht anstellt -.-

  1. Herzlichen Glückwunsch!!!! <3
    Es gibt doch keinen schöneren Grund für weniger Lesen und Müdigkeit <3
    Wünsch dir eine ruhige und komplikationslose Schwangerschaft. Genieße das "Warten aufs Geschwisterchen" <3
    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    1. Sicher gibt es keinen schöneren Grund, aber ganz ehrlich, mich hat das regelrecht schockiert. Ist mir echt noch nie passiert und ich habe immerhin schon zwei Kinder. 🙂
      Bin gespannt, was noch so kommt. 🙂

      1. „Irgendwann ist immer das erste Mal“ (uuuuh, welch abgedroschener Spruch >.<
        Da sieht man auch, dass jede Schwangerschaft anders ist 🙂

      2. Oh, es gibt noch schlimmere: Schwangerschaft ist keine Krankheit! – Es fühlte sich in den letzten Wochen aber verdammt danach an. Ich hatte mich schon gefragt, ob es Zwillinge werden, wenn einem morgens und abends schlecht ist. (Natürlich nicht ernsthaft. ;-))

      3. Hallo Tintenelfe, mir ging es ganz genauso wie es Dir jetzt geht 😉 Es ist allerdings erst mein erstes Kind und ich hatte leider ziemliche Probleme zu Beginn. Wenn Du mal einen Blick in meinen Blog wirfst (http://lerurahnbooks.blogspot.de/) , wirst Du sehen, dass es Monate von mir gar nichts zu lesen gab – und ich auch wirklich nichts gelesen habe.
        Ich wünsche Dir alles Gute!
        Lieben Gruß
        Leru

      4. Oh ja, da hattest du ja eine richtig lange Pause. Wie weit bist du denn jetzt? Ich kann mir vorstellen, dass es noch mal eine Pause geben wird, wenn das Baby erst da ist. Andererseits habe ich beim Stillen immer viel gelesen. Stelle ich mir zur Zeit mit einem ebook-Reader noch angenehmer vor. 🙂 Ich wünsche dir ebenfalls alles Gute!!!

  2. Ich habe mich tatsächlich gewundert, aber mit dieser Begründung hätte ich nun wirklich nicht gerechnet 🙂
    Das würde mich wohl auch umhauen.
    Liebe Grüße von uns an Euch alle.

    1. Ja, da hast Du Recht, liebe Mara. Aber so lange das Purzelchen noch nicht da ist, will ich auf jeden Fall am Ball bleiben. Danach wird es wohl eine Zwangspause geben – sage ich jetzt mal ganz realistisch denkend. 🙂

  3. Da schaut man mal drei Tage nicht vorbei (okay, ich geb’s zu: es waren 10 ;-)), und schon verpasst man die Nachricht des Jahres! Auch von uns alles Gute und viele Grüße aus der Frankenstraße!

    1. Hallo Mathias,
      ich freue mich riesig, dass du scheinbar regelmäßig hier reinschaust.
      Gegen das Verpassen von „Nachrichten des Jahres“ hilft übrigens ein E-Mail-Abo. 😉
      Danke für die Glückwünsche! Jetzt weißt du, warum ich beim letzten Gemeindebrief so inaktiv war.
      Liebe Grüße
      Mona

      1. Danke für den Hinweis, hatte ich ganz übersehen, dass das Abonnieren hier so einfach geht. 😉 Schon passiert.

      2. So muss das sein! Allerdings kann ich jetzt nicht für ständige Newsbreaker garantieren! Aber nächstes Jahr gibt es garantiert auch wieder eine Nachricht des Jahres. 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.