Meine spannendsten Highlights Thriller und Krimi 2018 [Rückblick]

Rückblick Jahresrückblick Thriller Logo

Auch in diesem Jahr sind fast die Hälfte meiner gelesenen Bücher den Genres Thriller und Krimi zuzuordnen. Daher möchte ich wieder neben dem allgemeinen Rückblick mit meinen Highlights des Jahres (kommt noch) vorab schon mal den Fokus auf meine spannendsten Bücher lenken.

Seitdem ich wieder begonnen habe, Thriller und Krimis zu lesen, fiebere ich neuen Romanen immer schon entgegen und bin dabei nach wie vor auf der Suche nach packenden Geschichten, die nicht auf Blut, Ekel und Gewalt setzen, sondern geschickt psychologische Spannung aufbauen. In diesem Jahr waren auch wieder Harlan Coben und Ursula Poznanski dabei. Bei beiden freue ich mich immer schon auf ein neues Buch. Neu entdeckt habe ich Brad Parks, von dem ich unbedingt noch mehr lesen muss.

Bei den Krimis, die ich nicht so häufig lese wie psychologische Spannung, habe ich mich besonders über den neuen Klufti gefreut und Romy Fölck hat mich mit „Totenweg“ begeistern können.

Hier nun meine liebsten Thriller und Krimis aus diesem Jahr. Als PLUS gibt es im Anschluss noch meine besten Jugendthriller.
Die Cover sind mit meinen Rezensionen verlinkt.

Meine Highlights Thriller und Krimi 2018

Cover Ich vernichte Dich Brad Parks
Cover © Fischer Verlage
Cover Der Schatten
Cover © btb Verlag
In deinem Namen Cover
Cover © Goldmann Verlag
Erin Kelly vier zwei eins Fischer
Cover © Fischer Verlage
Cover Poznanski Stroble Invisible
Cover © Rowohlt
Cover Mysterium
Cover © Atrium
Cover Missing Douglas
Cover © Penguin
Cover Kluftinger
Cover © Ullstein Verlag
Cover © Bastei Lübbe
Cover Totenweg Romy Fölck

 

Meine Highlights im Jugendbuch

Cover Zartbittertod
Cover © cbj Random House
Cover One of us is lying
Cover © CBJ Verlag
Cover Thalamus
Cover © Loewe Verlag
Gefährliche Wahrheiten
Cover © Carlsen Verlag

Ich würde mich natürlich freuen, wenn Ihr mir Euer Thriller/Krimi-Highlight aus diesem Jahr verratet.

10 Kommentare

  1. Liebe Mona,
    ich habe gleich mal die Chance genutzt und mir mehrere deiner Highlights in der onleihe vorgemerkt, allerdings muss ich mich noch ein bisschen gedulden und es sind auch nicht alle vorhanden.
    Vier von deiner Liste habe ich bereits gelesen, insgesamt habe ich dieses Jahr aber eher wenig gelesen.
    Einen guten Rutsch wünsche ich Euch.
    Liebe Grüße
    Katja

  2. Oh, da Klufti is ah dabei! Die Bücher habe ich früher verschlungen. Heuer habe ich leider nur einen Krimi geschafft und zwar „Aquila“ von Ursula Poznanski. Ich sollte wirklich wieder mehr Krimis lesen. 🙂 Dafür hätte ich „In deinem Namen“ fast verschenkt. Werde deine Liste auf jeden Fall durchstöbern und mir eines davon als Hörbuch holen -> mehr Krimis für 2019! 🙂 Liebe Grüße aus AT

  3. Liebe Mona,

    ich liebe besonders Deine Rückblicke und natürlich Rezensionen, denn da finde ich immer was für mich, was unbedingt auf meine Leseliste soll bzw. mich sofort anspringt. Harlan Coben – in Deinem Namen – habe ich spontan in der kleinen Buchhandlung um die Ecke gekauft, als es mir dort ins Auge fiel und ich zuvor Deine Rezension gelesen hatte. Gefiel mir sehr gut, hatte neben der von Coben bekannten Spannung auch noch einige sehr sprachwitzige Stellen.
    Ein älteres Buch von Melanie Raabe – auch bei Dir gesehen – liegt noch auf dem Nachttisch, aber dieses Jahr habe ich das Handarbeiten für mich entdeckt und so viel Wolle und so viele Bücher und sooo wenig Zeit 😉 und abends fallen mir dann doch nach wenigen Seiten die Augen zu, aber ungelesene Bücher, die auf einen warten, bedeuten auch immer kribbelige Vorfreude auf den Inhalt.

    Also: Danke für diese wunderbaren Anregungen und die besten Wünsche für ein glückliches, erfolgreiches, kreatives und vor allem gesundes 2019 für Dich und Deine Lieben!

    Helga

    1. Liebe Helga,

      wie schön, dass die die Rückblicke gut gefallen! Ich schreibe sie auch wirklich gern.
      Vielleicht schaffst Du es ja in diesem Jahr mit dem Thriller. Ansonsten läuft er dir ja auch nicht weg. Ich finde es ganz schön, neben dem Lesen auch noch andere Hobbys zu haben. 🙂
      Ich wünsche dir ebenfalls ein erfolgreiches, glückliches und gesundes neues Jahr!

  4. Liebe Mona,
    da haben wir ja einige Krimi- und Thriller-Lights gemeinsam. „Totenweg“, „Zartbittertod“ und „Thalamus“ fand ich auch super, wobei ich sie alle gehört habe. Den zweiten Krimi von Romy Foelck musst du auch unbedingt lesen, er steht dem ersten in nichts nach!
    Liebe buchige Neujahrsgrüße, Heike

    1. Ja, auf „Bluthaus“ freue ich mich auch schon. Irgendwie ist es mir durchgerutscht, obwohl ich es hier habe und auch bei der Lesung war. Steht aber auf der Bingo-Karte. 😉

  5. Liebe Mona,
    Empfehlungen aus diesem Bereich lese ich sehr gerne und sehr interessiert.

    Bei Melanie Raabe finde ich, dass sie den Abschluss eines Buches immer verhaut. Deshalb lese ich sie nicht mehr. Den Klufti finde ich auch toll, habe aber noch einige Folgen nachzuholen, um bis zu dem aktuellen zu kommen. Vielleicht mache ich das über Hörbücher. Mal sehen.

    Obwohl ich Jugendbuch-Thriller und -Krimis nicht so mag, hast du mein Interesse mit „Gefährliche Wahrheiten“ und „One of us is lying“ geweckt. Die würde ich gerne lesen.

    Bin gespannt, was dir das neue Jahr so alles in diesm Genre bringt!
    GlG, monerl

    1. Den Schluss versauen kann auch Eschbach gut. 😃 Ich kann mich jetzt ehrlich gesagt nicht mehr an alle Enden bei Melanie Raabe erinnern. Für das neue Jahr habe ich schon einige Thriller im Visier. Da bin ich vor allem schon mal auf den neuen Thriller von Ursula Poznanski gespannt.

  6. Ganz klar war das „Der Insasse“ von Sebastian Fitzek. Das hat mich so dermaßen mitgerissen und war meiner Meinung nach eins seiner besten Bücher überhaupt 🙂

    Und bei den Jugendbüchern auch Thalamus von Ursula Poznanski 🙂

    Liebst
    Bine

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.