Seraph 2014 – Shortlist [Buchpreis]

Die Shortlist des Förderpreises für Phantastische Literatur SERAPH steht fest.
Am 13. März werden auf der Leipziger Buchmesse nicht nur die Preisträger für den „Preis der Leipziger Buchmesse“ gekürt, sondern auch für den Förderpreis für Phantastische Literatur „Seraph“. Der Preis wird zum dritten Mal von der Phantastischen Akademie (Verein zur Förderung phantastischer Literatur im deutschsprachigen Raum) für die besten Romane des Genres in den Kategorien „Bestes Debüt“ und „Bestes Buch“ verliehen. 
Bisherige Preisträger sind die Autoren Christian von Aster (Bestes Buch, 2012), Nina Maria Marewskis (Bestes Debüt, 2012), Kai Meyer (Bestes Buch, 2013), Mechthild Gläser und Jan Oldenburg (Bestes Debüt, 2013).

Shortlist des SERAPH 2014 „Bestes Debüt“

Shortlist des SERAPH 2014 „Bestes Buch“:

5 Kommentare

      1. Ja, natürlich enthält der Roman „fantastische“ Elemente, im Rückblick würde ich dennoch nicht sagen, dass ich einen „klassischen“ Fantasy-Roman gelesen habe – dazu gehörte einfach noch so viel mehr zu dieser Geschichte.

      2. „Phantastik“ umfasst nach meinem Verständnis auch mehr als klassische Fantasy. Zum Beispiel würde ich da auch Jules Verne drunter zählen, bei dem niemand auf die Idee käme, dass er ein Fantasyautor ist.

  1. Ach nun jab ich ja schon wieder die Bekanntgabe der Shortlist verpasst. Gut, dass du sie gepostet hast!
    Ich lese zufällig gerade „Herbstbringer“ und freue mich, dass ich es auf der Liste entdeckt habe. Ich finde es nämlich ganz toll. Mal schauen, wer gewinnt. 😀
    Liebe Grüße aus dem Tintenmeer
    Sandy

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.