Neu im Bücherregal #31

Seit ich nur 500m von der Bücherei arbeite, vergeht kaum eine Woche, in der ich nicht hinein schaue. Meine Mädels geben mir Aufträge und es finden natürlich auch immer wieder Bücher für mich in den Korb. Der Buchladen ist auch nicht weit weg und auch da komme ich oft genug wieder mit einem Buch heraus.Logo Neu im Regal

Wie immer führt Euch ein Klick aufs Cover zur Verlagsseite.


(c) Königskinder Verlag, Carlsen„Milchmädchen“ von G.R. Gemin war ein absoluter Spontan- und Coverkauf. Das Buch habe ich sofort gelesen und eine so wunderbare Zeit damit gehabt, dass ich es Euch wärmstens ans Herz legen möchte. [Rezension]


Auf „Ein Tal in Licht und Schatten“ von Marie Buchinger freue ich mich schon sehr, sehr lange. Auf dem Blog der Autorin verfolge ich seit Monaten die Entstehung und Diana Menschig (so der Klarname) hat mich sehr, sehr neugierig gemacht. Da ich demnächst nach Südtirol reise und das Buch so gern am Schauplatz lesen möchte, war der Knaur Verlag so nett, mir ein Vorab-Exemplar zukommen zu lassen. Ich freue mich!!!


Cover (c) Berlin Verlag „Kind, versprich mir, dass du dich erschießt“ von Florian Huber hat mich schon länger interessiert, weil es sich hier um ein Kapitel der Deutschen Geschichte handelt, von dem ich tatsächlich weniger weiß als ich meiner Meinung nach wissen sollte. Das Buch ist mir in der Bücherei in den Korb gesprungen.

Inzwischen habe ich es schon gelesen und kann meine Erschütterung kaum in Worte fassen. [Rezension]


Cover (c) Beck Verlag Ebenfalls aus der Bücherei habe ich mir „Alles Licht das wir nicht sehen“ von Anthony Doerr mitgenommen, da es mir sehr empfohlen wurde.


Cover (c) Bastei Lübbe Mehr zufällig bin ich über das Hardcover von Tibor Rodes „Das Rad der Ewigkeit“ gestolpert. Von dem Autor wollte ich nach „Das Mona-Lisa-Virus“ ohnehin gern noch einmal etwas lesen und da konnte ich am Wühltisch nicht vorbei gehen.


Penhaligon VerlagGenauso erging es mir mit der Sonea-Trilogie von Trudi Canavan. Ich bin ja Fan der „Gilde der Schwarzen Magier“ und die Sonea-Trilogie hatte ich bisher immer etwas vernachlässigt. Dann war das Wohl ein Zeichen des Himmels!

Eure Tintenelfe

8 Kommentare

  1. Hallo Mona,

    Du hast ‚Alles Licht das wir nicht sehen‘ noch nicht gelesen? Mir hat’s wirklich sehr gut gefallen! Gibt aber wieder einmal geteilte Meinungen dazu. Ich hoffe dir gefällt’s und wünsche dir viel Lesevergnügen mit den Büchern 🙂

    Liebe Grüße
    Janice

    1. Ich habe es als „Ähnluch wie Altes Land“ empfohlen bekommen, konnte mich aber immer nicht zum Kauf entschließen. Die ersten Seiten, die ich in der Bücherei angelesen habem gefielen mir aber gut. Also mal sehen. 🙂

  2. Hallo Mona,

    „Alles Licht das wir nicht sehen“ habe ich selbst noch nicht gelesen, es wartet nach wie vor am SuB – aber angeblich soll es sehr, sehr gut sein. Lassen wir uns überraschen, würde ich meinen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

  3. Ja… Ich ken keines von den bücher aber ich hab eine andere Reihe von Trude Caravan hier rumliegen. Übrigens habe ich meinen blognamen geändert. Früher hieß ich Elephantgreendotorg:D
    So, das musste noch gesagt werden und jetzt noch einen schönen Tag dir!

  4. Ohh Mona, ich freue mich auf deine Rezension von „Alles Licht das wir nicht sehen“! Ich habe es im Handel gesehen und so viele Schwärmereien gehört..Ich überlege, es auch zu lesen 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.