Ferien am Bücherpool [Ferienaktion]

Bücherpool„Ferien am Bücherpool“, so heißt eine Aktion unserer Stadtbibliothek, bei der meine beiden großen Mädchen mit Begeisterung dabei sind. Die Aktion startet immer kurz vor den Sommerferien und lädt Jungen und Mädchen zwischen 9 und 13 Jahren zum exzessiven Schmökern ein. Im Bücherpool findet sich ein brandaktueller Bestand an Büchern für jeden Geschmack. Da gibt es Fantasybücher, Geschichten über Freundschaft, Liebe und Weltraumabenteuer, etwas zum Lachen oder etwas zu Nachdenken. Aber auch für Liebhaber von Mangas und Sachbüchern ist etwas dabei.
Das Besondere: Aus dem Bücherpool können sich nur die Kinder etwas ausleihen, die an der Aktion teilnehmen (der Leseausweis wird extra dafür freigeschaltet) und die Bücher können auch nach der vierwöchigen Leihfrist nicht verlängert werden, damit auch andere Kinder noch in deren Genuss kommen können. Wer mitmacht, bekommt einen „Lesepass“, in dem es für jedes gelesene Buch einen Stempel gibt. Natürlich müssen vorher noch ein paar Fragen beantwortet werden, damit klar ist, dass das Buch auch wirklich gelesen wurde. Die Stempel kann man dann eintauschen gegen ein „eigenes Buch“. Die Prämien sind wirklich attraktiv und ganz aktuell.
Bücherpool
Der Bücherpool sieht zwar immer sehr geräubert aus, aber wenn man ein wenig Zeit hat, lohnt sich das Warten, denn es kommen innerhalb kurzer Zeit immer wieder Bücher zurück. Da ist auf jeden Fall viel Bewegung drin. Ich weiß gar nicht, wie viele Bücher im Pool sind, aber es ist auf jeden Fall ein dicker Ordner, in dem man blättern kann.
Ich finde, das ist wirklich eine schöne Aktion für Lesebegeisterte, die den Sommerlesespaß zu etwas Besonderem werden lässt. Unterstützt wird „Ferien am Bücherpool“ von der Bürgerstiftung, die sich ohnehin sehr auf dem Gebiet der Leseförderung engagiert.
BücherpoolMeine Mädels haben sich jedenfalls sofort einen dicken Stapel ausgeliehen und auch schon die ersten Stempel erlesen. Das Tintenkäuzchen will 18 Bücher schaffen, damit es sich „Dark Mouth – Der Legendenjäger“ von Shane Heggarty ertauschen kann. Ein heeres Ziel!
Gibt es in Eurer Stadt auch eine solche Aktion?
Eure Tintenelfe

3 Kommentare

    1. Ich wäre als Kind vor Begeisterung lang hingeschlagen!!! Allerdings ist es mir vor zwei Jahren passiert, dass ich auf Teil 3 von „Metó“ gewartet habe. Als die Bücherei es dann endlich anschaffte, war es nur für den Bücherpool und da konnte ich ja nicht mitmachen. So musste ich noch monatelang warten bis das Buch in den normalen Bestand überging. Ärgerlich fand ich vor allem, dass es die ganze Zeit da lag und keiner es lesen wollte. 😀
      Nein, mal ernsthaft, die Aktion ist echt total super!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.