Reif für die Insel – Buchtipp gesucht!

InselIn meinem Lesekreis, bei den Buchschätzern, lesen wir ja monatlich gemeinsam ein Buch. Ab und zu jedoch wird einfach ein Thema vorgegeben, zu dem dann jeder lesen kann, was er mag. So entstand zuletzt unser „Indien“-Abend, über den ich auch hier auf dem Blog berichtet habe.
Da gerade die Urlaubszeit ansteht, war die Zeit für das nächste Themenlesen wieder reif. Unser Thema für den Juli lautet nun „Insel“.
Mir fallen dazu spontan „Die Schatzinsel“, „Die Insel der besonderen Kinder“ oder „Isola“ ein – allerdings sind das alles Bücher, die ich schon kenne. Ich habe auch schon nach Büchern mit „Insel“ im Titel gesucht, aber nichts wirklich Ansprechendes gefunden, das mich überzeugen konnte.
Deshalb möchte ich Euch um Mithilfe bitten: Welche „Insel“-Bücher könnt Ihr mir empfehlen? Die Insel muss dabei nicht im Titel auftauchen, es reicht, wenn die Handlung auf einer Insel spielt.
Ich bin sehr gespannt auf Eure Vorschläge!

17 Kommentare

  1. Kommt darauf an, ob du sommerliche, lockerleichte Urlaubslektüre suchst (da muss ich um ehrlich zu sein völlig passen, das fehlt einfach in meinem Regal) oder ob auch tiefgründige Bücher (nur eben auf einer Insel) erwünscht sind.
    Spontan fällt mir nämlich nur Goldings „Herr der Fliegen“ ein, aber das ist keine chillige Lektüre.
    Mit ein wenig Biegen und Brechen könnte man auch die Avalon-Romane von Marion Zimmer-Bradley dazuzählen, weil Avalon eine Insel ist (und Britannien sowieso).
    Ganz klassisch wäre Robinson Crusoe.
    „W“ von George Perec ist eine sehr düstere, gesellschaftskritische Fabel über eine fiktive Insel – aber ich bin mir nicht sicher, ob es das Buch auch auf Deutsch gibt.
    Das wäre alles, was ich in meinem riesigen Fundus der gelesenen Bücher spontan zum Thema Insel ausgegraben bekomme *g*.

    1. „Herr der Fliegen“ habe ich vor vielen Jahren aus purer Neugierde gelesen – an die Sprechmuschel muss ich öfter noch denken. Die Avalon-Romane gehören in die Stillzeit meiner zweiten Tochter – da hatte ich scheinbar doch ganz schön viel Zeit. „Robinson Crusoe“ fiel mir auch ein und „Die Schule der Robinsons“ von Jules Verne. Beides schon ewig her. – Eigentlich spannend, was ich doch so alles zum Thema schon kenne. 🙂
      Dabke für die Tipps!

      1. Immer wieder gerne! Ich versuche mal, mich etwas schneller durch „Stiller“ zu lesen, vielleicht kommt mir noch rechtzeitig eine Insel-Lektüre vom SUB entgegen, die ich dir empfehlen kann 🙂

  2. Also mir fällt bei Insel immer als erstes Ocke Aukes ein. Ich habe zwar selbst noch keine Bücher von ihr gelesen, aber alle loben immer ihre Kommissar Busboom Bücher. Könnte natürlich auch daran liegen, dass sie von der selben Insel kommt wie ich und die lokalen Medien da natürlich etwas voreingenommen sind 😀

  3. Ich habe dir die drei Titel schon auf FB verlinkt …. spontan sind mir „Die Schachspielern“, „Es duftet nach Sommer“ und „Herz aus Glas“ eingefallen.
    lg Favola

  4. Hallo, ich lese ganz neugierig mit. Das sind doch gute Anregungen. Ich werde Tove Johannson Das Sommerbuch lesen. Ich habe aber auch noch einen „Grüne-Inseln-Titel“, wen wundert’s, liegen:Hugo Hamilton „Die redselige Insel“. Ein irisches Tagebuch anknüpfend an Heinrich Bölls Irisches Tagebuch. Mal sehen, vielleicht schaffe ich ja noch beide…
    Liebe Sonnengrüße von der Buchschätzerin

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.