Lesekreissommer

Die Ferien neigen sich dem Ende zu und es wird langsam Zeit, mit den Büchern für meine beiden Lesekreise zu beginnen. So manches Mal ist ja ein Buch dabei, zu dem ich mich wirklich erst überreden muss. Ich erinnere hier nur an den König-David-Bericht.
Dieses Mal haben wir uns aber auf wirklich vielversprechende Lektüre geeinigt.
Lesekreissommer
Im „Buchchlub“ waren es sogar gleich zwei Bücher, da wir gerade eine etwas längere Sommerpause machen. Ich finde zumindest die Titel „Am Strand“ und „Ein Sommer wie dieser“ sehr passend. Mal sehen, was sie so bereit halten.
Als ich mir vor ein paar Tagen das Buch für die „Buchschätzer“ besorgt habe, war ich dann doch erst einmal verblüfft als die Buchhändlerin zum Krimi- und Thriller-Regal schritt. Hatte ich etwa einem Thriller zugestimmt? Mir wurde etwas mulmig. Aber „Die Wälder am Fluss“ scheint dann doch kein blutrünstiger Thriller zu sein. Der Klappentext klingt vielversprechend und irgendetwas an der Erzählung des Vorschlagenden muss mich ja auch gereizt haben.
Ich werde gleich mal mit „Ein Sommer wie dieser“ beginnen, damit ich es gleich noch an eine andere „Buchclubberin“  weitergeben kann. Wir wollen ja sicher gehen, dass es dann auch alle gelesen haben!
© Tintenelfe

2 Kommentare

  1. Gut, dass ich nochmal dran erinnert werde …
    Ich war grad in Schweden … 2000 km mit dem Cabrio fahrend … offen natürlich!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.