Gute Vorsätze 2018

luftschlangenGute Vorsätze. Wer kennt sie nicht?! Ich hatte mir ja für meinen Blog und mein Lesejahr 2017 ein paar Sachen vorgenommen und schon während des Jahres gedacht, dass das nicht gut gehen wird. Wie war das noch mal?

Ich wollte 2017

  • einfach genauso viel lesen wie letztes Jahr (Goodreads Reading Challenge)
  • vielleicht ein bisschen mehr bloggen
  • ausschließlich streng ausgewählte Rezensionsexemplare anfragen/annehmen
  • weiterhin Verlagsvorschauen meiden, das bringt nämlich tatsächlich mehr Spaß im Buchladen!
  • die Leipziger Buchmesse besuchen
  • eventuell noch ein weiteres, halbwegs erreichbares Literatur-Blogger-Event auswählen (LitBlogCon oder PAN-Branchentreffen)
  • nicht neidisch bei Twitter und Facebook gucken, weil ich nicht überall dabei sein kann
  • endlich damit anfangen, die „Kurzweil bis zur Buchmesse“ (Literaturquiz) vorzubereiten
  • entspannt lesen

Das klang doch gar nicht so schwer. Doch was habe ich davon umsetzen können?
Das mit dem Lesen hat ja schon mal gut geklappt. 82 Bücher statt der angepeilten 70 und das wo ich doch zum Ende des Jahres kaum noch zum Lesen kam. Da hatte ich wohl gut „vorgearbeitet“. Ich habe auch deutlich mehr gebloggt als in den vergangenen beiden Jahren (182 Blogbeiträge) was ganz eng mit dem dritten Punkt zusammen hängt. Denn jetzt kommt es: Ich habe auf der Leipziger Buchmesse im Frühjahr etliche Verlagstermine gehabt, die dazu führten, dass im Laufe der folgenden Monate regelmäßig Rezensionsexemplare eingetrudelt sind, die nicht nur gelesen, sondern auch rezensiert werden wollten. Demzufolge habe ich auch fast jedes Buch, das ich gelesen habe, rezensiert. Meinem Blog hat das ganz gut getan, denn meine Zugriffs- und Followerzahlen sind sogar gestiegen. Doch ich muss zugeben, dass ich angesichts der Rezensionsexemplare nicht immer wie vorgehabt entspannt gelesen, sondern schon auch immer zum SuB geschielt habe.

Durch die Buchmessetermine wusste ich auch ziemlich gut über das Programm einzelner Verlage Bescheid, aber ich habe auch trotzdem noch Überraschungen im Buchladen gehabt und viele Tipps auch durch andere Blogger bekommen. In diesem  Jahr habe ich sogar zwei Messen besucht (Leipzig und Frankfurt), dafür aber kein weiteres Literatur-Blogger-Event besuchen können. Das fand ich zwar schade, aber ich finde mich inzwischen ganz gut damit ab, das viele Orte für mich einfach ungünstige Entfernungen haben und durch die notwendigen Übernachtungen auch einfach zu teuer sind.

Natürlich möchte ich mir auch für 2018 ein paar Fixpunkte setzen

  • weniger Verlagstermine auf der Leipziger Buchmesse (Katja, bitte daran erinnern!)
  • auf jeden Fall wieder weniger Rezensionsexemplare als in 2017
  • Aktionen wie das Literaturquiz, die Litfaßsäule und den Blogger-Adventskalender weiterführen
  • viele spannende Thriller entdecken
  • mit Literaturjunkie Claudia endlich einen Kaffee trinken

Ich habe auch überlegt, wieder ein Bücherbingo zu machen und damit meinem SuB etwas Gutes zu tun. Erfahrungsgemäß bin ich dabei ja nicht besonders erfolgreich, aber hey, wozu heißt das „Gute Vorsätze“? Neben der Goodreads-Challenge werde ich auch unbedingt wieder die Weltenbummler-Challenge mit machen. Es macht riesig Spaß zu schauen, welche Länder man literarisch bereist – allerdings weiterhin nur für mich und ohne Punktedruck.

Wie sieht es bei Euch aus mit den guten Vorsätzen?

 

12 Kommentare

  1. Liebe Mona,

    es gibt wohl immer Dinge, die man gern möchte und Ziele die man erreichen will und dann kommt es ganz anders. Ich habe keine klaren Vorsätze definiert, aber es gibt viele Wünsche und Ziele, die ich mir erarbeiten möchte. Mein Kopf ist voller Inspiration und Ideen, aber ich setzte mich nicht unter Druck. Zwar kann ich unter Stress besonders viel erreichen, aber du weißt ja, dass ich mit dem Bein doch immer wieder auch ausgebremst werde. Das habe ich akzeptiert, insofern lasse ich das Jahr ungezwungen auf mich zukommen.

    Viele liebe Grüße

    Anja

  2. Hallo Mona,

    ich wünsche dir erstmal einen guten Start ins neue Jahr! Ich finde, auch deine Ergebnisse in 2017 sehen nach einem Erfolg aus. Viel Kontakt zu den Verlagen und dadurch viele neue spannende Bücher zu entdecken, ist ja nicht gerade etwas schlechtes. Dass der SuB darunter leidet.. Ja, das Problem hat wohl jeder Blogger 😀 Ich habe im November auch mit einem Bücher-Bingo angefangen (Hier meine Karte). Bisher läuft es allerdings eher so lala. Ich drücke dir die Daumen, dass du so deinem SuB an den Kragen kannst!

    Liebe Grüße
    Meiky

  3. Viel Glück beim Erreichen deiner Ziele! 🙂
    Ich finde vor allem den Punkt „entspannt lesen“ äußerst wichtig und betonenswert 😀 Mir kommt nämlich vor, dass man das als Buchblogger oftmals etwas vergisst, weil man „muss“ ja die nächste Rezension posten können und bei jeder Challenge dabei sein. Qualität ist bei Büchern wichtiger als Quantität.

    Ein erfolgreiches 2018 🙂

  4. Liebe Mona, erstmal ein schönes & frohes Neues Jahr! Ich gebe zu, dass 2018 mein erstes Jahr sein wird, indem ich mir nichts vornehme. Zumindest verfolge ich keine fixen Ziele, denn der Alltag & das Leben kommen IMMER dazwischen. Deswegen ist mein „einziger Vorsatz“ 2018 so zu nehmen wie es kommt und vor allem zu genießen. Mit viel Zeit zum Lesen – aber ich setze mich nicht unter Druck eine bestimmte Anzahl X jeden Monat lesen zu müssen. Deswegen finde ich deinen Punkt „entspannt lesen“ genau richtig !

  5. Hallo Mona,

    Vorsätze habe ich keine, dafür weiß ich viel zu gut, dass es nie so kommt, wie man es sich Anfang des Jahres vorstellt. Zumindest ist es in meinem Fall immer so 🙂
    Aber Ziele habe ich natürlich trotzdem: ich möchte dieses Jahr mehr lesen und ich möchte meinen jungen Blog weiter führen. Ich merke jetzt schon nach einigen Wochen, dass es mir gut tut, dass ich die gelesenen Bücher auf dem Blog gleich rezensieren kann – es spornt mich an, mehr zu lesen.
    Und es macht auch Spaß, gute Blogs (wie z.B. deinen) zu entdecken und auch auf Instagram sind ganz tolle Feeds – und tolle Leute.

    Viel Erfolg mit den Vorsätzen!

    Esther

  6. Hallo Mona!

    Erstmal nachträglich: Frohes neues Jahr!

    Deine Vorsätze klingen toll! Viele kann ich nachvollziehen, gerade was die Rezensionsexemplare angeht erging es mir im letzten Jahr genauso, dass ich viele davon gelesen habe und mein SuB noch mehr eingestaubt ist, als sonst schon. Das will ich in diesem Jahr ändern! Ich hab so viele tolle Bücher auf dem SuB, die will ich alle lesen! (Schaffen werde ich das nicht, aber egal 😀 ).
    Auf ein tolles neues Jahr 2018!

    Liebe Grüße
    Tilly

  7. Hallo Mona,

    insgesamt kannst du mit deinen 2017er-Vorsätzen ja ganz zufrieden sein. Ich wünsche dir alles Liebe für 2018! Viel Spaß & Lesefreude – das ist die Hauptsache!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    1. Danke, Nicole. Ich bin auch zufrieden, denn das Bloggen (und das ist auch wichtig) hat mega viel Spaß gebracht. Rezensionsexemplare sind auch toll, nur wenn dann plötzlich das Zeitkontingent unvorhergesehen schrumpft, wird es immer blöd. 😀

      Liebe Grüße,
      Mona

  8. Liebe Mona,

    ich finde, dein 2017 sah sehr gut aus! Auch im Hinblick deiner letztjährigen Vorsätze. 🙂 Das Schöne war ja, dass wir uns in Frankfurt endlich kennengelernt haben, und das sogar ganz zufällig! Das gibt es ja auch nicht so oft. Ich fand das Klasse!
    Leider überfordert mich dein Literaturquiz. Ich finde nicht genügend Zeit, neben Arbeit, Familie, Haushalt, Lesen und Bloggen, mich aktiv an solchen Aktionen zu beteiligen. Ich werde aber hin und wieder reinlesen und heimlich für mich knobeln. 🙂 Deinen Adventskalender fand ich toll und freue mich wieder auf den diesjährigen. Die Weltreise-Challenge habe ich heute erst entdeckt, aber ich mache bereits an einer anderen mit, daher kommt die, an der du teilnimmst, erst nächstes Jahr in Frage. Wie das klingt, so am Anfang eines Jahres, gell! 😀

    Meine Vorsätze sind dieses Jahr meine SuB-Schätze zu befreien, nur ein paar Rezi-Ex zu lesen, viel auf Blogs zu kommentieren und neue entdecken. Das ist schon einiges!

    Ich freue mich auf einen schönen Austausch mit dir,
    glG, monerl

    1. Liebes Monerl,

      ich freue mich auch sehr, dass wir uns in Frankfurt kennen gelernt haben und seitdem in einem so schönen Austausch stehen. Schade, dass das Literaturquiz für dich nichts ist. Was mich daran erinnert, dass ich doch noch die Erinnerungsmail rausschicken muss! Ich kenne ein paar Leute, die heimlich miträtseln. Das war letztes Jahr sehr lustig beim Bücherstammtisch als plötzlich alle anfingen zu diskutieren und ich aus allen Wolken fiel. Beim Quiz macht nämlich keiner von denen mit. 😀
      Die Weltreise-Challenge ist echt toll, auch wenn ich nicht bewusst meine Bücher danach aussuche. Dann fänd ich es schon wieder einschränkend.
      Und jetzt pack ich deinen Blog mal in meine Blogroll, damit ich nicht vergesse, öfter mal vorbei zu schauen. Sehen wir uns in Leipzig?

      Liebe Grüße,
      Mona

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.