Neu im Bücherregal #25

Ich habe schon länger nicht von meinen Neuzugängen berichtet. Das eine oder andere Buch ist inzwischen sogar gelesen und rezensiert. Vielleicht kennt ihr eins der Bücher oder wollt es selbst noch lesen?
Logo Neu im Regal
Wie immer führt Euch ein Klick aufs Cover zur Verlagsseite.


Cover (c) MahattanVon Karen Joy Fowlers „Die fabelhaften Schwestern der Familie Cooke“ hatte ich eine Leseprobe gelesen, nur den Anfang, aber der hatte mich überzeugen können. Gut, dass ich nicht mehr über das Buch wusste, denn dieses Buch liest man am besten, ohne zu wissen, worum es genau geht. Umso schwerer gestaltet sich allerdings dann die Rezension und man weiß gar nicht, wie man das Buch überzeugend an andere Leser bringen soll. Vielleicht gelingt es mir trotzdem?


Cover (c) Kiepenheuer & WitschMakarionissi“ von Vea Kaiser ist unser aktuelles Lesekreisbuch. Passenderweise las die Autorin am vergangenen Dienstag in der Buchhandlung Graff und hat mich ganz wunderbar auf ihr Buch eingestimmt. Der Abend war so unverhofft bezaubernd, dass ich nicht nur Fan von Vea Kaiser als Person geworden bin und sofort einen Bericht geschrieben habe, sondern mich nun auch sehr auf ihr Buch freue.



Cover (c) Kiepenheuer & Witsch „Blasmusikpop“ ist das Romandebüt von Vea Kaiser, das ich mir ganz spontan auf der Lesung gekauft habe, da ich sofort überzeugt war, alles lesen zu müssen, was diese Frau geschrieben hat.


Cover (c) SuhrkampVerlagIn meinem „Buchclub“ lesen wir als nächstes „Das Buch der Fälscher„, auf das uns Rita ganz neugierig gemacht hat. Ich habe es mir gleich aus der Bücherei besorgt und freue mich aufs Lesen.


Cover (c) Magellan VerlagEbenfalls aus der Bücherei stammt „Sternschnuppenstunden“ von Rachel McIntyre, das ich schon sehrlange elsen wollte, für das ich bisher aber immer zu geizig war. Nun stand es unverhofft im Regal und hüpfte ganz von selbst in meinen Korb.


Cover (c) BlanvaletEin wunderbares Jahr“ von Laura Dave kam als Überraschungspost, mit der Blanvalet und Lovelybooks auf eine Sommeraktion aufmerksam machen.


Cover (c) Droemer KnaurDass ich gerade mehr zufällig angefangen habe, die Serie „Outlander“ anzusehen, habe ich ja schon im letzten Monatsrückblick erzählt. Die Romanvorlage „Feuer und Stein“ von Diana Gabaldon hat mich bisher nicht im geringsten interessiert, auch wenn ich schon vielfach davon gehört hatte. Nun musste ich aber aus Neugier doch mal in das Buch hineinlesen, weil mir die Serie doch gut gefällt. Wie dem auch sei, ich bin hängen geblieben und lese das Buch nun gerade.


Herzschmerz und Pommes frites mit Essig“ von Katharina Stiller habe ich als ebook gewonnen. Es ist ein Jugendroman, der in England spielt.





Welche neuen Bücher sind bei Euch eingezogen? Gern dürft Ihr in den Kommentaren Eure Postings verlinken, ich schau gern vorbei.

11 Kommentare

  1. Guten Morgen Mona!
    Oh, da kenne ich gar keins! Outlander ist mir natürlich ein Begriff, aber die Reihe ist nicht so meins. Sternschnuppenstunden hab ich natürlich auch schon öfters gesehen, das sieht irgendwie süß aus 🙂
    Alle anderen kenne ich nicht. Ich wünsch dir viel Spaß beim Lesen und bin gespannt, wie sie dir gefallen!
    Meine Neuzugänge hab ich auch heute gepostet 😀
    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo Alex,
      ich habe auch nicht gedacht, dass mir „Outlander“ gefallen könnte. Gerade ärgere ich mich auch wieder über die manchmal echt dämliche Protagonistin und dieses „Komm mit – lauf weg“. Viel mehr passiert in der ersten Hälfte nicht, aber es ist gut erzählt.
      Dein Posting kam gerade per Mail, ich guck gleich rein. 😉
      Schönen Sonntag!

  2. Hallo Mona,
    ich kenne bisher keines deiner Neuzugänge, aber die Vorschau für „Outlander“ hat mich auch neugierig gemacht. Im Moment sind in der Bibliothek alle Exemplare vergriffen.
    Ich hatte keine Neuzugänge, abgesehen von den Geschenken zum Kindertag. Für die Große gab es „Onyx“ und für den Kleinen einen schönen Schuber mit den Klassikern der Abenteuerliteratur (Robinson Crusoe, die Schatzinsel, Moby Dick, Tom Sawyer).
    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.
    LG Katja

    1. „Onyx“ von John Stephens? Ich hatte die ersten beiden Bände gelesen und mochte die total gern. Dann musste ich ewig auf Band drei warten und nun habe ich das meiste vergessen. Blöd, oder?
      Unsere Große liest in der Schule gerade „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ – so musste ich sie nicht weiter zu dem Buch überreden. Kennst du die Bücher? Es geht um die Freundschaft von zwei Außenseitern, einem Hochbegabten und einem Tiefbegabten. Ich hatte total viel Spaß an den Büchern und hab sie auch schon verschenkt. Vielleicht wäre das ja auch was für deinen Jungen. Ach ja, und dann liest sie gerade mit Begeisterung „Benjamin Wood – Beastologe“. Sie hat sich gerade den dritten Teil gekauft und meint, das sei auf jeden fall was für Jungs.
      Liebe Grüße
      Mona

      1. Nein, ich meine den 2. Teil der Obsidian-Reihe.
        Die Warterei auf den Folgeband nervt mich auch. Habe gerade den 2. Teil der Bestimmung nochmal gelesen und bin nun im 3. Teil. Aber der ziiiieht sich 🙂 und M. hat mir schon das Ende verraten – wie blöd.
        Der Kleine liest ja leider recht wenig und in der Schule gibt es immer nur eine Pflichtlektüre pro Jahr + eine Buchvorstellung. Im Moment beendet er gerade „Der Drache hinter dem Spiegel“ und fand ihn toll. Ein Dankeschön an deine Tochter 😉
        LG Katja
        P.S. Deine anderen Vorschläge werde ich mir mal merken.

  3. Hallo Mona,
    gute Mischung auf jeden Fall. Auf deine Meinung „Ein wunderbares Jahr“ bin ich gespannt. Ich habe es ja schon gelesen und rezensiert. „Outlander“ – ich genieße die Serie, aber die Bücher sind natürlich eine Klasse besser.
    „Sternschnuppenstunden“ ist ja in aller Munde – immer noch. Doch ich werde warten, bis es in der Bücherei „frei“ ist.
    Alle Neuzugänge sind wie immer auf meinem Blog zu finden 🙂
    Liebe Grüße und genieß den Sonntag.
    Hanne

    1. Ich finde das Buch gerade auch besser, weil Claire nicht ganz so furchtbar besserwisserisch und unbedacht ankommt. Bei der Serie denke ich öfter „Nun halt doch mal die Klappe!“ Ich bin jetzt in der Hälfte des Buches. Manchmal denke ich aber schon, es könnte jetzt mal wieder eine richtige Handlung geben. Es ist ein bisschen wie „Komm mit, lauf weg“.
      „Sternschnuppenstunden“ habe ich mir ja auch lieber aus der Bücherei geholt. Wenn wie in diesem Fall ganz viele Blogs ein Buch rezensieren, bin ich immer etwas skeptisch und vorsichtig.
      Liebe Grüße
      Mona

  4. Hallo Mona,
    die fabelhaften Schwestern sind nun als Hörbuch bei mir eingezogen. Von den anderen Büchern habe ich, glaub ich, „Ein wunderbares Jahr“ und „Sternschnuppenstunden“ auf der Wunschliste. 🙂
    Bin da also sehr auf Deine Meinung gespannt.
    LG und einen guten Start in die Woche,
    Ela

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.