Neu im Bücherregal #20

Es hat schon sehr lange kein Posting zu neuen Büchern im Regal mehr gegeben. Liegt wohl daran, dass ich die Neuzugänge meinem derzeitigen Lesetempo anpasse, und dann war da ja noch das SuB-Abbau-Bingo. Auch lese ich zur Zeit gern eBooks aus der Bücherei, einfach weil der Reader im Moment so viel praktischer ist als ein Buch. Mein neuer Kobo Aura H2O – absolut geniales Teil! – ist im Schlafzimmer inzwischen unentbehrlich geworden. Oder habt Ihr schon mal ein Buch als Taschenlampe benutzt?
Wie immer führt Euch ein Klick aufs Cover zur Verlagsseite.Logo Neu im Regal


(c) btb - Verlag„Rendezvous in Paris“ von Vicki Baum habe ich beim alljährlichen Buchwichteln meines Lesekreises im Dezember geschenkt bekommen. Der Roman spielt in den zwanziger Jahren und ist gerade neu aufgelegt worden.  

(c) Rowohlt Verlag Wer die Nachtigall stört“ von Harper Lee lesen wir im Januar/Februar im Buchclub. Ich habe bereits hineingelesen und dabei den Eindruck gewonnen, dass das durchaus ein Buch für mich ist. Die Stimmung auf den ersten Seiten erinnert mich stark an Joe R. Lansdale.

Cover (c) DiogenesUnd noch ein Lesekreisbuch! „Kindeswohl“ von Ian McEwan zieht nur vorübergehend in meinem Regal ein. Nach allem, was ich bisher gehört habe, wird das durchaus ein Leseerlebnis und ein interessanter Abend mit meinen Buchschätzern.
 


(c) Rose SnowNachdem ich bereits den ersten Roman „Was sich liebt, das rächt sich nicht“ von Rose Snow gelesen habe, hat nun auch der zweite Teil „Racheengel küsst man nicht“ Einzug auf meinen Reader gehalten. Letztes Wochenende gab es einen unterhaltsamen Interview-Chat mit den Autorinnen bei Becky’s World of Books!


(c) Carlsen ImpressDann gab es noch Überraschungspost aus dem Carlsen-Verlag. Die neuen eShorts mit bittersüßen Geschichten für Zwischendurch versprechen gute Unterhaltung. Die erste habe ich bereits gelesen – geht super auf dem Handy – und sie hat mir gut gefallen. Zum Start der neuen Reihe könnt Ihr auch etwas gewinnen, unter anderem einen eBook-Reader.


Welche neuen Bücher sind bei Euch eingezogen? Gern dürft Ihr in den Kommentaren Eure Postings verlinken, ich schau gern vorbei.

5 Kommentare

    1. Ja, ich habe „Just friends“ (Rezi gibt’s morgen) und „Wir sehen uns gestern“ gelesen. Ich finde, dass die eShorts die perfekte Länge für ein bisschen Abwechslung haben. Ein kleines bisschen Romantik für den Alltag, mal zum Abschalten. Wirklich schöne Idee! Davon würde ich mir noch mehr kaufen.

    1. Ich finde, es trifft gleich den richtigen Ton und die richtige Stimmung. man kommt gut rein, auch wenn ich bisher nicht begriffen habe, wer jetzt wem die Schere ins Bein gerammt hat. Ist Arthur der Vater? Der Name tauchte bisher nur an dieser einen Stelle auf. Merkwürdig.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.