Ich freue mich auf… Neuerscheinungen im September

Der September bringt Unmengen an neuen Büchern in die Regale der Buchhandlungen. So habe ich mich nur auf die beschränkt, die ich wirklich unbedingt gern lesen möchte, und ich wette, da sind mir am Ende doch noch welche durch die Lappen gegangen.
Wie immer führt Euch ein Klick aufs Cover zur Verlagsseite. Dort findet Ihr dann auch genauere Inhaltsangaben, auf die ich weitgehend verzichte.


Hurra! Endlich geht es weiter mit den Raven Boys.Cover (c) Heyne fliegt Dies ist wirklich das Buch, auf das ich am sehnsüchtigsten gewartet habe. Damit ist auch schon klar, dass ich am 15. September bei Graff auf der Matte stehe!
„Wer die Lilie träumt“ ist der zweite Band der Trilogie von Maggie Stiefvater, die mit „Wen der Rabe ruft“ (Rezension) einen großartigen und überzeugenden Auftakt hatte.


Cover (c) FJB Verlag Mit seinen beiden letzten Büchern „Asche und Phönix“ (Rezension) sowie „Phantasmen“ (Rezension) hat mich Kai Meyer nicht hundertprozentig überzeugen können. Doch wie das so ist, ich bleibe ihm natürlich treu und bin gespannt auf „Die Seiten der Welt“. Da es hier um Bücher, Bibliotheken und Buchläden gehen wird, ist das Buch sowieso ein Muss für jeden Bibliophilen.


Cover (c) Droemer Knaur„Hirngespenster“ von Ivonne Keller ist ein Roman, der mich bereits vor langer Zeit als ebook begeisterte. Umso mehr freue ich mich, dass es das Buch nun endlich (!) als Taschenbuch gibt. Ich wollte nämlich schon immer in meinem Lesekreis vorschlagen, dieses Buch gemeinsam zu lesen.  Mal sehen, wie die Idee ankommt.
Meine Rezension


Cover (c) Droemer Knaur
Über den neuen Fall für Kommissar Kluftinger von Volker Klüpfel und Michael Kobr freuen sich mein Mann und ich beide. „Grimmbart“ führt Kluftinger auf ein Schloss, in dem ein bizarrer Mord an einer Baronin verübt wurde. Und ganz sicher wird auch sein Privatleben und seine Grabenkämpfe mit Lieblingsfeind Langhammer nicht zu kurz kommen und für hoffentlich viele Lacher sorgen. Ich bin sehr gespannt.


Cover (c) Knaus Verlag „Im Hause Longbourn“ von Jo Baker ist ein ganz wunderbarer Roman für alle Fans von Jane Austen. Aus Sicht der Dienerschaft wird hier der Roman „Stolz und Vorurteil“ neu erzählt, ohne dabei einfach wiederzukäuen. So entstand ein gut recherchierter historischer Roman, der sich auch ohne Jane Austen im Hintergrund behaupten kann. Dieses sehr empfehlenswerte Buch konnte ich bereits lesen und meine Rezension dazu erscheint am 08. September zur offiziellen Veröffentlichung.


(c) MIRA Taschenbuch VerlagUnd wo wir schon mal beim Thema sind, weiter geht es mit einer anderen Jane-Austen-Anleihe, allerdings im Chick-lit-Genre. Als moderne Version von „Stolz und Vorurteil“ preist der MIRA-Taschenbuch-Verlag „Ausgerechnet Mr. Darcy“ von Teri Wilson an. Ich lasse mich gern überraschen.


Cover (c) Alice GoldingGesucht: Traummann mit Ente“ von Alice Golding ist für mich eine tolle Überraschung für alle, die Chick-lit lieben. Der Roman, der am 1. September im Selbstverlag erscheint, hat mir einen Lachflash nach dem anderen beschert. Eine wirklich witzige Geschichte, die noch dazu sehr gut geschrieben ist.


Wie man sieht stehe ich gerade auf chick-lit. Daher freue ich mich so als Ex-Schwangere auch auf den Roman von Lena (c) Droemer Knaur VerlagHooge. In „Bauchgefühle“ geht es aber auch ums Essen und natürlich um die Liebe – wie sollte es anders sein.


Zum Schluss noch ein leckeres Häppchen Fantasy. Mit (c) Bastei Lübbe Verlag„Rialla – Die Sklavin“ erscheint ein neuer Roman von Patricia Briggs aus der Welt von „Aralorn“ (Rezension). Mit „Aralorn, die Wandlerin“ (Rezension) und „Shamera – Die Diebin“ sind es inzwischen vier Romane, die in dieser Welt spielen, jedoch bis auf die beiden Aralorn-Bücher unabhängig voneinander lesbar.

16 Kommentare

  1. Hast du dir den ersten Teil von Maggie Stiefvater dann doch noch gekauft?
    Ich werde Teil 1 und 2 wohl mal auf meine Geburtstagswunschliste setzen 🙂
    LG
    Katja

  2. Hi!
    Eine schöne Auswahl 🙂
    Auf Kai Meyers Buch freu ich mich schon total, allein das Cover genügt schon, dass man es im Regal haben will ♥
    Die Raven Boys hab ich noch nicht gelesen, da werd ich warten bis alle drei Teile draußen sind – hab momentan genug angefangene Reihen und versuche jetzt, das einzudämmen 😀
    Von Hirngespenster hab ich auch schon viel gehört, aber bei dem Buch bin ich mir nicht sicher, ob das was für mich wäre – aber ich behalts mir im Hinterkopf 😉
    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Ich wünschte, ich hätte mit den Raven Boys auch noch gewartet bis alle drei erschienen sind. Der erste Teil war so gut, dass ich gern gleich weiter gelesen hätte. <3
      Vielleicht liest Du mal eine Leseprobe von "Hirngespenster". Das Buch ist schon ungewöhnlich, aber spannend und mit viel Tiefgang.

  3. August – Oktober werden mich auch definitiv noch in den Ruin treiben … am meisten freue ich mich aber auch auf „Wer die Lilie träumt“, das ich unbedingt direkt haben muss!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.